Hier geht’s zum
Ettlinger Halbmarathon

HM Ettlingen korr-20

Zurück zu Laufberichte

Zurück zur Startseite

Jahresrückblick 2013
von Albert Olbrechts


In diesem Jahr konnte der Lauftreff Ettlingen sein 35jähriges Bestehen feiern. Auch das Jahr 2013 war wieder ein erfolgreiches Laufjahr für den Lauftreff und seine Teilnehmer. 140 Läufer, darunter 45 Frauen, starteten im vergangenen Jahr bei Wettbewerben für den Lauftreff Ettlingen. Bei den rund 700 Starts bei 137 ausgeschriebenen Veranstaltungen wurden über 11.500 km zurückgelegt. Außer den vielen kürzeren und mittleren Laufstrecken wurden nicht weniger als 52 Marathons und 190 Halbmarathons bewältigt. Auf dem Programm standen u. a. die Marathons in New York, London, Rom, München, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, Brixen, Hornisgrinde, Heilbronn und Zermatt.

Einer der Höhepunkte 2013 war sicher der Zermatt-Marathon, wo 14 Lauftreff-Läufer am Marathon bzw. Ultra-Marathon teilnahmen, wobei insgesamt 624,3 km und unzählige Höhenmeter zusammenkamen. Einige Ettlinger Läufer hatten sich schon mehrmals dieser Herausforderung gestellt, so z. B. Ohannes Sallak, Michael Mackert, Dieter Rauenbühler, Bernd Weber (jeweils 5mal) und Rolf Maier (3mal). Unter den 1.326 Marathonläufern im Ziel belegte Thomas Gasch den 29. Platz in der Gesamtwertung in einer Zeit von 3:53:12 Std.

Die erfolgreichen Teilnehmer am Zermatt-Marathon waren: Thomas Gasch, Martin Kunz, Ohannes Sallak, Steffen Schnepf.
Den Ultra-Marathon mit 45,5 km und Ziel auf dem Gornergrat bestritten Andreas Doser, Jürgen Frommhold, Kerstin Hamma, Hannes Ibach, Michael Mackert, Rolf Maier, Dieter Rauenbühler, Ronald Reinke, Orazio Scalisi und Bernd Weber.

Einige weitere Marathon-Leistungen: Für Bernd Weber war es die 28. Teilnahme am Karlsruher Marathon. Seine Frau Erika Weber war hier 18 mal dabei. Gerhard Wipfler beteiligte sich schon zum 11. Mal in Folge am Berlin-Marathon und zum 7. Mal in Folge am Frankfurter Marathon. Hannes Ibach war zum 5. Mal in Berlin beim Marathon dabei. Martin Kunz bewältigte innerhalb eines Jahres 6 Marathons, darunter den Hornisgrinde- und den Zermatt-Marathon. Mit weiteren 5 Halbmarathons kam er auf 642 Wettkampf-Kilometer.

Mit insgesamt 30 Läufen, darunter 2 Marathons (Frankfurt und Berlin), dazu noch 12 Halbmarathons, erlief sich Gerhard Wipfler insgesamt 495 Wettkampf-Kilometer.

Rita Zangl brachte es mit 32 Läufen auf die höchste Anzahl absolvierter Läufe bei den Frauen. Mit einem Marathon und 8 Halbmarathons legte sie dabei 495 km zurück. In der Altersklassenwertung konnte sie sich über 26 Podestplätze freuen. Ebenfalls 32 Läufe kann Lauftreff-Leiterin Ingeborg Dubac aufweisen, die trotz ihres unermüdlichen Engagements und ihrer Präsenz bei den wöchentlichen Treffen noch 246 Wettkampf-Kilometer schaffte.

Ebenfalls eine tolle Leistung bot Inge Kiefer, die mit 25 Läufen die Strecke von 416 km zurücklegte, in der Hauptsache anspruchsvolle Berg- und Trailläufe wie der Brixen-Marathon mit 2000 Höhenmetern, den sie zusammen mit Eveline Walter bewältigte. Eveline Walter, auch Berg- und Trail-Fan, brachte es mit 11 Läufen und über 7000 Höhenmeter auf 217 Wettkampf-Kilometer.


Die meisten Wettkampf-Kilometer legten zurück:

Bei den Frauen: Rita Zangl (495), Inge Kiefer (416), Gudrun Schlippe (315), Heike Rohwer (254), Ulla Möhlmann (229), Eveline Walter (217). Die Ultraläufe von Nicola Wahl sind hier nicht erfasst.

Bei den Männern: Gerhard Wipfler (495), Martin Kunz (462), Daniel Eble (352), Egon Möhlmann (275), Bernd Wendling (258), Dieter Rauenbühler (256), Reinhard Schrieber (243), Lukas Wendling (239), Andreas Doser (223), Rolf Maier (219).

Die meisten Läufe absolvierten:

Bei den Frauen: Rita Zangl (32), Ingeborg Dubac (32), Inge Kiefer (27), Gudrun Schlippe (18), Ulla Möhlmann (17), Christel Ludwicki (15), Heike Rohwer (12).

Bei den Männern: Gerhard Wipfler (30), Daniel Eble (27), Lukas Wendling (21), Bernd Wendling (19), Egon Möhlmann (17), Martin Kunz (17), Dieter Rauenbühler (12).

Bei den Altersklassen-Siegerehrungen ging der Lauftreff Ettlingen fast nie leer aus. Insgesamt holte sich der Lauftreff im Jahr 2013 nicht weniger als 190 Podestplätze, davon 74mal einen 1. Platz, 69mal einen 2. Platz und 47mal einen 3. Platz.

Die meisten ersten Plätze erzielten:

Lukas Wendling (11), Rita Zangl (9), Inge Kiefer (8), Christel Ludwicki (8), Ingeborg Dubac (7), Thomas Gasch (4).

Die meisten zweiten Plätze erzielten:

Ingeborg Dubac (16), Rita Zangl (10), Gudrun Schlippe (8), Inge Kiefer (4), Egon Möhlmann (4).

Die meisten dritten Plätze erzielten:


Rita Zangl (6), Gudrun Schlippe (4), Ulla Möhlmann (4).

Lukas Wendling (M20) ist der jüngste Lauftreff-Teilnehmer.


Mit 550 Läufern im Ziel war der 6. SWE Ettlinger Halbmarathon, organisiert vom Lauftreff Ettlingen, ein voller Erfolg. Die Strecke führte wieder durch sämtliche Ortsteile, wobei über 300 Höhenmeter zu bewältigen waren. In der Gesamtwertung wurde Thomas Gasch Dritter in einer Zeit von 1:24:05 Std.

Die höchste Lauftreff-Beteiligung gab es mit 66 Läuferinnen und Läufern beim Ettlinger Altstadtlauf. Beim Baden-Marathon kam der Lauftreff auf den dritten Platz der kilometerstärksten Mannschaften. Beim Hardtwaldlauf stellte der Lauftreff 26 Teilnehmer, beim Forchheimer Silvesterlauf 22 Teilnehmer.  


Weitere Ereignisse:

Anfang März wurde Albert Olbrechts (Jahrgang 1915) anlässlich der jährlichen Sportlerehrung inzwischen schon zum 11. Mal durch OB Johannes Arnold für seinen Erfolg bei den Senioren-Europameisterschaften in Zittau mit dem Silbernen Lauerturm geehrt.

Anlässlich des 60jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Epernay startete am 30. Mai eine Gruppe von 4 Lauftreff-Läuferinnen und 12 Läufern zu einem Non-Stop-Stafettenlauf über 400 km zur französischen Partnerstadt in der Champagne und überbrachte die Einladung zur Ettlinger Jubiläumsfeier. Begleitet wurden die Sportler von Gerhard Tessen und seinem DRK-Team. Es war der 7. Besuch per pedes in der Champagne-Stadt.

Am 24. März verstarb im Alter von 65 Jahren nach langer Krankheit unser Freund aus Gatschina, Sascha Kostin. Seit 1992, wo er mit einer russischen Stafette die Partnerstadt Ettlingen besuchte, war er mit dem Lauftreff eng verbunden und verbrachte 10 Jahre lang seinen Arbeitsurlaub in Ettlingen. Im Juni verbrachte das russische Zwillingspaar Juri und Viktor Pituchin einige Tage in Ettlingen und war auch zum Gast beim Lauftreff.

Fotos 2016

A-Liechtenstein-mini-2

Fotos 2014

Jungfrau 2014

Fotos 2015

LT-2

Impressum