HM Ettlingen korr-20

Hier geht’s zum
Ettlinger Halbmarathon

laufberichte

40. Winterlaufserie Rheinzabern 20-km-Lauf, 11.02.2024

Der dritte und letzte Lauf der 40. Winterlaufserie Rheinzabern konnte bei 8 Grad und guten, trockenen Wetterverhältnisse pünktlich um 10:20 Uhr gestartet werden. Allein der Wind hätte etwas geringer ausfallen können. Hier hatten doch einige auf den letzten 5 Kilometern schwer zu kämpfen. Auch zwei Senken zum Ende hin waren noch zu durchlaufen und machten es nicht leichter ins Ziel zu kommen. Dennoch überquerten 650 Läuferinnen und Läufer glücklich die Ziellinie.

Insgesamt knapp 400 Läuferinnen und Läufer liefen die komplette Serie mit dem 10-, 15- und 20-km-Lauf. Vom LT Ettlingen liefen die komplette Serie Markus Garcia, Michael Aul, Dieter Ludwicki und Janik Garcia. Janik, als jüngster Läufer des LT Ettlingen, erreichte in der Gesamtserienwertung sogar Platz 2 in der MJU 18. Herzlichen Glückwunsch!

Die Lauftreff-Ergebnisse über 20 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Grünewald, Dominika

1:32:12

W45

5

Garcia, Markus

1:43:10

M45

35

Steinmetz, Ralf

1:46:22

M55

56

Garcia, Janik

1:49:37

MJU18

2

Aul, Michael

2:05:05

M60

38

Ludwicki, Dieter

2:24:55

M75

7

46 Jahre Lauftreff Ettlingen

Am 20. Januar fand bei schönstem sonnigem Winterwetter unser traditionelles Glühweinfest an unserer Lauftreffhütte statt. Zuerst wurde gelaufen und danach noch bei Glühwein, Tee und Gebäck das 46jährige Bestehen des Lauftreffs Ettlingen gefeiert.
 

1000116320

Fotos: Annette Vogel

40. Winterlaufserie Rheinzabern, 15.01.2024

Zum zweiten Lauf der 40. Winterlaufserie in Rheinzabern über 15 Kilometer war es winterlich kalt. Bei Bewölkung und minus 2 Grad ging es pünktlich um 10:20 Uhr für die Läuferinnen und Läufer auf die eisige Strecke durch die Pfälzer Winterlandschaft. Über Neben- und Wirtschaftswege verlief die Strecke teilweise auch über das offene Feld, bei der die Strecke kilometerweit einzusehen war. So konnte man die Läuferinnen und Läufer als riesigen „Laufwurm“ vor sich sehen, ehe es bei Kilometer 12 wieder zurück in den Ort ging.

Insgesamt 865 Finisher erreichten dann glücklich und zufrieden das Ziel. In der Halle der LSG Rheinzabern konnte man sich dann bei Kaffee und Kuchen oder Glühwein und Wurst wieder aufwärmen. Vom LT Ettlingen waren auch einige Läufer am Start.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 15 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Grünewald, Dominika

1:09:00

W45

5

Garcia, Markus

1:15:17

M45

46

Buck, Jochen

1:19:50

M55

73

Garcia, Janik

1:20:08

MJU18

2

Aul, Michael

1:20:57

M60

33

Ludwicki, Dieter

1:38:39

M75

5

39. Britzinger Silvesterlauf, 31.12.2023

Am 31. Dezember fand der traditionelle 39. Britzinger Silvesterlauf statt. Bei circa 12 °C und nicht gerade ganz optimalen Laufbedingungen starteten knapp 1000 Läuferinnen und Läufer. Die Strecke führte durch die Weinorte Sankt Ilgen, Buggingen und Dattingen in einem leicht hügeligen Gelände, unter anderem durch die Weinreben.

Trotz des später einsetzenden Regens und Winds waren an der Strecke wieder sehr viele Zuschauer, die den Läuferinnen und Läufern begeistert zujubelten.

Nach dem Rundkurs wurden die Läuferinnen und Läufer im Ziel vom Moderator freudig empfangen. Zudem wurden alle auch mit einer leckeren Neujahrsbrezel belohnt. Die Stimmung war wie immer gigantisch. Es machte einfach Spaß, zum Jahresabschluss mit dabei zu sein.

Fridolin Einwald startete für den LT Ettlingen und erreichte das Ziel nach 38:08 min.

Britzingen

Trotz Regen und Wind läuft Fridolin eine sehr gute Zeit (Foto: Fridolin Einwald)

35. Internationaler Forchheimer Silvesterlauf, 31.12.2023

Zum Ausklang des Jahres fand wieder der beliebte und traditionelle Silvesterlauf in Forchheim statt. Der FV Sportfreunde Forchheim 1911 e.V. bot in diesem Jahr zudem erstmals auch einen 5-km-Lauf für Jedermann an.

Der 10-km-Hauptlauf startete pünktlich um 13:00 Uhr. Während des Laufs regnete es Gott sei Dank nur noch ganz leicht, jedoch war der Rundkurs durch den Rheinauenwald durch die stark aufgeweichten Böden und den Matsch schwer zu laufen. Trotzdem kamen alle Läuferinnen und Läufer beim Clubhaus der Sportfreunde Forchheim gut und glücklich ins Ziel.

Vom LT Ettlingen waren auch wieder einige mit dabei und ließen den letzten Lauf des Jahres noch gemeinsam gemütlich ausklingen.

Die Lauftreff Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

49:40

M45

26

Garcia, Janik

52:51

JM

8

Jochen Buck

53:35

M55

28

Holger Graf

53:40

M50

31

Heike Übelhör

57:39

W45

6

Gudrun Schlippe

57:44

W65

2

Rolf Maier

58:17

M70

1

Reina Graf

1:06:29

W45

13

40. Winterlaufserie Rheinzabern, 17.12.2023

Sonne pur und Temperaturen von 4 Grad sorgten für ein perfektes Winterlaufwetter beim 40. Jubiläumslauf der beliebten Winterlaufserie in Rheinzabern mit exakt 1.000 Finishern. Damit konnte der Veranstalter wirklich rundum zufrieden sein.

Der 10-km-Lauf war im Dezember der erste Lauf der Serie, im nächsten Jahr folgen noch die 15- und 20-km-Läufe. Bei der Winterlaufserie auf der flachen Strecke werden meistens auch gute und schnelle Zeiten gelaufen. Die beiden schnellsten Läufer kamen sogar mit der gleichen Zeit in exakt 30:00 Minuten ins Ziel.

Zudem war es wie immer ein sehr gut organisierter Lauf in der benachbarten Pfalz. Auch vom LT Ettlingen waren ein paar Läufer mit am Start und genossen den Lauf und das wirklich schöne Wetter am 3. Advent.

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

49:08

M45

54.

Lösel, Frank

49:08

M60

34

Steinmetz, Ralf

50:54

M55

77

Garcia, Janik

51:27

MJU18

7

Buck, Jochen

53:05

M55

87

Aul, Michael

54:07

M60

54

Ludwicki, Dieter

1:02:38

M75

5

35. Karlsbader Volkslauf, 12.11.2023

Mit über 400 Läuferinnen und Läufern war der 35. Karlsbader Volkslauf wieder bei allen angebotenen Distanzen gut besucht. Im Angebot waren ein 2-km-Schülerlauf, ein 5-km-Lauf und der 10-km-Hauptlauf. Auch Walking kam nicht zu kurz. Zudem fanden im Zeitraum vom 28. Oktober bis 10. November bereits Individualläufe statt. Zu diesen konnte man sich vorher schon anmelden und einfach loslaufen.

Mit 10 Minuten Verspätung startete dann der 10-km-Hauptlauf erst um 10:10 Uhr, dies führte erst etwas zur Verwirrung. Bei kühlen 5 Grad und anfangs noch etwas Sonne ging es dann aber für die Läuferinnen und Läufer auf die profilierte Strecke durch den Karlsbader Herbstwald. Man musste sich die Strecke schon sehr gut einteilen, da es immer wieder steil bergauf ging.

Eine rundum gelungene Veranstaltung. Vom LT Ettlingen waren Inge Kiefer und Markus Garcia am Start. Markus kam mit 48:59 min auf den 20. Platz in der Altersklasse M40 und Inge erreichte mit einer Zeit von 1:25:57 h den 1. Platz in ihrer Altersklasse W70.

35. Karlsbader Volkslauf

Inge Kiefer und Markus Garcia
(Foto: Markus Garcia)

26. Hockenheimringlauf, 1.11.2023

An Allerheiligen fand wieder die 26. Auflage des Hockenheimringlaufs bei bestem Laufwetter mit 14 Grad und leichter Bewölkung statt. Aufgrund der breiten Strecke ist von Anfang an viel Platz für alle Läuferinnen und Läufer. Dadurch wurden bisher bei allen Läufen immer auch meist gute Zeiten erreicht.

Bereits um 9:30 Uhr ging es für 464 Läuferinnen und Läufer auf die 5-km-Strecke. Im Anschluss daran 161 Bambini auf 300 Meter und 164 Kinder und Jugendliche auf 1,1 km. Am meisten frequentiert war natürlich der 10-km-Lauf, den pünktlich um 10:30 Uhr insgesamt 765 Läuferinnen und Läufer in Angriff nahmen. Insgesamt waren es also über 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wieder eine rundum gut organisierte Veranstaltung, die ihren Ausklang im Fahrerlager mit warmem Tee und alkoholfreien Getränken fand.

Vom LT Ettlingen war Markus Garcia mit am Start. Er kam mit einer guten Zeit von 48:35min beim 10-km-Lauf als 31. in seiner AK M45 ins Ziel.

Hockenheimringlauf

Markus Garcia glücklich im Ziel des Hockenheimring-Laufs (Foto: Markus Garcia)

40. Mainova Frankfurt Marathon, 29.10.2023

Über 13.000 Läuferinnen und Läufer gingen zum 40jährigen Jubiläum an den Start des Mainova Frankfurt Marathons. Das Wetter war durchwachsen mit starkem Wind, und zum Ende des Laufs wurde es auch für viele auf der Strecke noch ziemlich nass. Das machte das Laufen dann ziemlich unangenehm.

Doch der Zieleinlauf in die Festhalle der Messe Frankfurt mit dem Applaus des begeisterten Publikums lässt alles vergessen. Es war wieder eine unvergessliche Atmosphäre und es hatte sich einfach gelohnt, mit dabei zu sein.

Vom LT Ettlingen liefen Jürgen Frommhold und Steffen Schnepf zum Abschluss ihrer diesjährigen Laufsaison den Marathon in Frankfurt mit. Jürgen Frommhold erreichte in 4:05:26 h glücklich das Ziel und kam in seiner Altersklasse M55 auf Platz 368. Steffen Schnepf folgte ihm in 4:17:35 h und kam auf Platz 817 in seiner Altersklasse M45.

Frankfurt

Jürgen Frommhold, Steffen Schnepf und ein Freund im Ziel in der Messehalle (Foto: Steffen Schnepf)

44. Pfinztallauf, 29.10.2023

Pünktlich zum Start um 10 Uhr des 10-km-Hauptlaufs hörte es nahezu komplett auf zu regnen. So schafften es die 164 Teilnehmer zumindest von oben trocken die Strecke in Angriff zu nehmen. Diese verläuft durch den Ort Berghausen, teilweise an der Pfinz entlang mit zwei kleineren aber gemeinen Anstiegen und einer zeitraubenden Unterführung bis zum Wendepunkt bei km 5 und wieder zurück.

Bereits um 9:30 Uhr gab es einem 3- und 5-km-Lauf, diese jedoch ohne Zeitnahme. Nach dem Hauptlauf waren noch insgesamt knapp 130 Bambini auf 200 und 400 Metern unterwegs. Einen schönen Ausklang fand die Veranstaltung dann in der angrenzenden Halle bei Kaffee und Kuchen und weiteren Leckereien.

Vom LT Ettlingen war Markus Garcia beim 10-km-Lauf mit dabei und kam mit einer Zeit von 49:54 min in seiner Altersklasse M45 sogar zum ersten Mal aufs Treppchen und auf den 3. Platz.

Pfinztallauf

Foto: Markus Garcia

37. Oberwaldlauf des TUS 1874 Rüppurr e.V. Karlsruhe, 21.10.2023

Der 37. Oberwaldlauf des TUS Rüppurr wurde am Samstag wahrlich von der Sonne verwöhnt. Nachdem letzte Woche fast schon der Winter vorbeigeschaut hatte, gab es nun mit fast 20 Grad schon wieder nahezu sommerliche Temperaturen.

Um 14:30 Uhr wurden auf dem Vereinsgelände die Läuferinnen und Läufer auf die 10-km-Strecke durch den herbstlich leuchtenden Oberwald geschickt. Die 5-km-Strecke wurde 15 Minuten später freigegeben. Die 5 km konnten dann alternativ auch gewalkt werden.

Insgesamt kamen über 460 Teilnehmer ins Ziel. Die meisten liefen den 10-km-Lauf.  Auch vom LT Ettlingen waren auf beiden Distanzen einige am Start  und genossen die angenehme und warme Herbstsonne.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Frischmann, Friedrich

42:20

M60

2

Garcia, Markus

48:45

M45

11

Graf, Holger

53:29

M50

16

Maier, Rolf

54:00

M70

4

Schlippe, Gudrun

54:46

W65

2

Graf, Reina

59:02

W45

5

Möhlmann, Egon

1:05:20

M75

2

Die Lauftreff-Ergebnisse über 5 km:

Name

Zeit

Rang/Frauen

Kiefer, Inge

41:31

75

TUS Rüppurr

Die Teilnehmer vom LT Ettlingen v.l.n.r.: Inge Kiefer, Rolf Maier, Gudrun Schlippe, Markus Garcia, Reina und Holger Graf (Foto: Markus Garcia)

55. Schwarzwald-Marathon Bräunlingen, 08.10.2023

Am Sonntag, dem 8. Oktober. fand der 55. Bräunlinger Schwarzwald-Marathon statt. Wegen vieler Nachmeldungen vor Ort wurde der Start um einige Minuten verschoben. Als einer der ältesten deutschen Marathons ist der Schwarzwald-Marathon auch ein sehr schöner naturnaher Lauf, bei dem die Läuferinnen und Läufer in dieser Jahreszeit alle Wetterbedingungen erwarten können.

Am Wettkampftag wurden den Teilnehmern Sonnenschein und warme, fast schon sommerliche Temperaturen geboten. Die Strecke führte von Bräunlingen bis Kilometer 17 in ständiger, leichter Steigung über etwas Asphalt und gut befestigte Waldwege. Trotz der teilweise sehr abgelegenen Strecke durch Wälder und kleinere Ortschaften war die Veranstaltung auch wieder ein beliebter Zuschauermagnet, bei dem immer wieder größere Menschengruppen kräftig unterstützten und Stimmung machten.

Im Zielbereich wurde neben der Finisher-Verpflegung, den Umkleide- und Duschmöglichkeiten auch für die Zuschauer ein gutes Rahmenprogramm mit einer großen Vielfalt an Speisen und Getränken angeboten.

Fridolin Einwald vom LT Ettlingen erreichte das Ziel als 20. Läufer in der Gesamtwertung nach einer schnellen und sehr guten Zeit von 3:12:42h.

11. Black Forest Trailrun Masters, 30.09. und 01.10.2023

Am letzten Septemberwochenende fanden in Elzach wieder die Trailrun Masters mit unterschiedlichen Streckenlängen statt. Das Hauptevent bestand aus dem zweitägigen Etappenrennen. Am Samstag standen 55,6 km mit ca. 2.750 Höhenmetern und am Sonntag dann noch 37,5 km mit ca. 800 Höhenmetern auf dem Programm.

Die Strecken führten von Elzach über die Bergrücken am Samstag in Richtung Gutach und Simonswald und am Sonntag in Richtung Haslach. Dabei waren anspruchsvolle Single-Trails mit technisch herausfordernden Passagen und schönen Waldwegen mit tollen Aussichtspunkten zu bewältigen.

Die Streckenverpflegung wurde durch den Schwarzwaldverein organisiert, jedoch waren die Läuferinnen und Läufer angehalten, sich zwischen den Verpflegungsposten ausreichend auszustatten um „Durststrecken“ zu vermeiden. Die Strecken waren mit Hinweispfeilen auf dem Boden und Bändern an Bäumen gut gekennzeichnet, erforderten von den Läuferinnen und Läufern aber trotzdem eine hohe Konzentration, um nicht auf falsche Abzweigungen zu kommen.

Fridolin Einwald vom LT Ettlingen konnte in einer Gesamtzeit von 9:40:32 h über die beiden Tage als Fünfter der Gesamtwertung das Etappenrennen beenden.

Elzach 2

Fridolin Einwald unterwegs im Schwarzwald (Foto: Fridolin Einwald)

37. Hardtwaldlauf, 15.10.2023

Nachdem am Donnerstag noch hochsommerliche Temperaturen zu verkraften waren, fand nach einem ordentlichen Temperatursturz bei der LSG Karlsruhe e.V. am Wochenende der beliebte Hardtwaldlauf in Karlsruhe statt. Die Zeit der kurzen Hosen und T-Shirts hatte somit am Sonntag ihr endgültiges Ende gefunden, jedoch war es bei strahlendem Sonnenschein und kühleren Temperaturen optimal zum Laufen. So konnten auf der flachen und gut markierten Strecke durchaus flotte Zeiten erreicht werden.

Neben dem 5-km-Lauf und dem 10-km-Lauf fanden im Anschluss auch noch Kinderläufe statt. Es war also für Groß und Klein alles im Programm und viel geboten. Im Ziel wurde der heiße Tee dankend von den Läuferinnen und Läufern entgegengenommen. Wie immer eine gut organisierte Laufveranstaltung, die einfach Spaß macht.

Vom LT Ettlingen ließen es sich deshalb einige Läuferinnen und Läufer nicht nehmen, mit dabei zu sein und um 10 Uhr an den Start des 10-km-Laufs zu gehen. Dabei wurden tolle Ergebnisse erzielt, vor allem auch die Frauen des Lauftreffs konnten ordentlich punkten.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Frommhold, Jürgen

49:16

M55

15

Vogel, Annette

49:49

W55

2

Graf, Holger

52:22

M50

20

Meier, Rolf

52:27

M70

1

Schlippe, Gudrun

54:56

W65

1

Übelhof, Heike

55:54

W45

4

Graf, Reina

57:30

W45

6

Kiefer, Inge

1:27:13

W75

1

IMG-20231015-WA0006

Die Gruppe vom Lauftreff Ettlingen: Heike Übelhof, Rolf Maier , Jürgen Frommhold , Holger Graf , Annette Vogel , Reina Graf und Gudrun Schlippe (v.l.n.r.).

29. Turmberglauf Karlsruhe, 30.09.2023

21 Grad und Sonne pur am letzten Tag im September, beste Voraussetzungen für den Turmberglauf in Karlsruhe-Durlach. Nachdem bereits ab 13 Uhr die Kinderläufe stattfanden, wurden um 16 Uhr die Läuferinnen und Läufer auf den 10-km-Hauptlauf geschickt.

Die Strecke führte zwei Runden durch die Altstadt und dann Richtung Grötzingen über zwei Wendepunkte wieder zurück in die Durlacher Altstadt. Im Ziel gut angekommen, freuten sich die insgesamt 318 Finisher auf die kühlen Getränke, die ihnen gereicht wurden. Wie immer ein schöner, gut organisierter Stadtlauf.

Auch vom LT Ettlingen waren drei Läufer am Start. Markus Garcia kam mit 0:48:31 h als 11. in der Altersklasse M45, seine Frau Stefanie Garcia mit 1:08:29 h als 9. in ihrer Altersklasse W45 ins Ziel. Gerhard Wipfler kam mit 1:06:35 h auf den 3. Platz in seiner Altersklasse M80.

Bild Turmberglauf (2)

Stephanie und Markus Garcia und Gerhard Wipfler glücklich im Ziel (Foto: Markus Garcia)

49. Berlin Marathon, 24.09.2023

Der Berlin Marathon zählt zu den 5 größten Marathons der Welt. Mit ein Grund dafür, dass sich in diesem Jahr sogar knapp 48.000 Läuferinnen und Läufern auf den Weg nach Berlin machten. Da muss man einfach mal mit dabei sein. Das sagte sich auch Dominika vom LT Ettlingen und freute sich bereits im Vorfeld auf dieses große Event.

Bei optimalen Laufbedingungen und toller Stimmung an der Strecke war es ein unvergessliches Erlebnis, durch das Brandenburger Tor ins Ziel zu laufen. Dominika Grünewald bewältigte den Marathon in einer tollen Zeit von 3:19:12 h und konnte strahlend ihre Medaille in Empfang nehmen. In ihrer Altersklasse W45 kam sie auf den 82. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

IMG-20230924-WA0000

(Foto: Dominika Grünewald)

39. Baden-Marathon Karlsruhe, 17.09.2023

Am Sonntag war es wieder soweit. Zum 39. Mal fand bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen der traditionelle Baden-Marathon in Karlsruhe statt. Zahlreiche begeisterte Läuferinnen und Läufer meldeten sich vor allem auch beim beliebten Halbmarathon oder bei den Staffeln als Team an. So war für jeden auf jeden Fall die richtige Distanz dabei.

Es war jedoch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine große Herausforderung, bei diesen hochsommerlichen Temperaturen an diesem Sonntag zu laufen. Da musste man sich die Strecke schon sehr gut einteilen, egal auf welcher Distanz. Es war nicht einfach, und vor allem war es wichtig auf sich zu achten, ausreichend bzw. regelmäßig zu trinken und auch für Abkühlung des Körpers während des Laufs zu sorgen.

Einige Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen stellten sich diesen besonderen Heraus-forderungen und es kamen auch alle glücklich und gesund ins Ziel. Eine ganz starke Zeit erreichte beim Halbmarathon Friedrich Frischmann. In seiner Altersklasse M65 kam er auf den 2. Platz.

Aber auch die Frauen des LT Ettlingen kamen in ihrer jeweiligen Altersklasse aufs Treppchen. Holger Graf wagte sich sogar auf die Marathondistanz und kam nach dieser extremen körperlich schweren Anstrengung noch gut ins Ziel.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,095 km (Männer):

Name

Zeit

AK

Rang

Frischmann, Friedrich

1:35:03

M65

2

Frommhold, Jürgen

1:53:46

M55

43

Garcia, Janik

1:56:40

MJ

29

Garcia, Markus

1:56:40

M45

110

Buck, Jochen

2:00:13

M55

82

Schuster, Peter

2:07:18

M55

111

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,095 km (Frauen):

Name

Zeit

AK

Rang

Schlippe, Gudrun

2:05:04

W65

1

Göbel, Julia

2:12:15

W55

23

Schuster, Iris

2:17:35

W55

33

Kiefer, Inge

3:10:56

W75

3

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Graf, Holger

4:58

M50

49

BAden-Marathon Collage

Oberes Bild: Janik und Markus Garcia, Steffen Schnepf und Jürgen Frommhold (Foto: Annette Vogel)

10. Hahnenfalzhütten-Berglauf der Skizunft Bad Herrenalb, 10. September2023

Beim traditionellen Hahnenfalzhüttenfest der Skizunft Bad Herrenalb fand auch wieder der Berglauf in seiner 10. Fassung statt. Auf dem Sägwasenplatz in Bad Herrenalb fiel um 11.00 Uhr bei gutem Wetter der Startschuss. Auf der ca. 6 km Strecke galt es immerhin 519 Höhenmeter bis zum Ziel bei der Hahnenfalzhütte auf 876 m zu bewältigen. Dort angekommen, konnte man anschließend beim gemütlichen Fest noch verweilen. 

„Im nahen Bad Herrenalb einen anspruchsvollen Berglauf unter die Füße zu nehmen, endete für mich mit Stolz“, das war das Fazit von Inge Kiefer vom LT Ettlingen, die mit Begeisterung und Freude an diesem Lauf teilnahm. In 1:13:27 h kam sie als Erste in ihrer Altersklasse W75 ins Ziel und genoss den Tag noch bei ausgelassener Stimmung und guter Bewirtung. 

30. Jungfrau-Marathon Interlaken, 9. September 2023

Am zweiten Septemberwochenende feierte der Jungfrau-Marathon in Interlaken sein 30. Jubiläum und war mit 4000 Startplätzen wie jedes Jahr rasch ausverkauft. Die Strecke mit 42,195 km und 1953 Höhenmetern zieht jedes Jahr begeisterte Läuferinnen und Läufer in das schöne Bergpanorama in der Schweiz an.

Im Jubiläumsjahr wurde erstmals exklusiv auch die halbe Distanz als Halbmarathon angeboten. Auch hier waren die Startplätze schnell ausverkauft. Mit einem Shuttlebus ging es für die Läuferinnen und Läufer des Halbmarathons zum Start. Für die Frauen fiel der Startschuss um 10:10 Uhr, die Männer folgten um 10:15 Uhr. Die Läuferinnen und Läufer des Halbmarathons kamen nach 2 km bei Trümmelbach dann auf die Originalstrecke des Marathons und begegneten nach 5 flachen Kilometern dann der berüchtigten Wand, auch „the wall“ genannt, mit anspruchsvoller Steigung bis ins gemeinsame Ziel beim Eigergletscher.

Vom LT Ettlingen war beim Halbmarathon Dieter Rauenbühler mit dabei und stellte sich der anspruchsvollen Strecke. Diese bewältigte er in 3:57:20 h und kam glücklich als 216. in der Wertung „Halbmarathon Männer Overall“ ins Ziel.

16. Allgäu Panorama Marathon in Sonthofen, 13.08.2023

Im wunderschönen Allgäu und bei strahlendem Sonnenschein fanden am Wochenende in Sonthofen wieder verschiedene Läufe statt. Am Sonntag starteten gleich früh morgens die Läuferinnen und Läufer entweder beim Ultraberglauf mit 69,3 km und 3119 Höhenmetern, beim Marathon mit 42,3 km mit 1374 Höhenmetern oder beim sogenannten „Hörnerlauf“ mit 18 km und 1111 Höhenmetern. Es gab aber auch noch einen klassischen Halbmarathon mit 21,1 km und 142 Höhenmetern. Es war also für jeden etwas dabei.

Wie immer war die Organisation sehr gut und das unvergesslich schöne Alpenpanorama gab es umsonst für alle dazu. Für die Läuferinnen und Läufer war es einfach ein Genuss, in so einer herrlichen Landschaft unterwegs zu sein.

Mit dabei war für den LT Ettlingen beim „Hörnerlauf“ auch Inge Kiefer. Sie kam in 4:59:33 h ins Ziel und damit auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse W75.

45. Monschau-Marathon, 13.08.2023

Der Plan stand für Reina und Holger Graf vom LT Ettlingen schon lange fest, den Monschau-Marathon (Nordrhein-Westfalen) als „gemütlichen“ Vorbereitungslauf für den 39. Baden-Marathon in Karlsruhe am 17. September zu nutzen. Beide waren von der tollen Landschaft sehr beeindruckt und haben den Lauf mit 767 Höhenmetern, die sich schön auf ein paar Steigungen über die gesamte Strecke verteilten, sehr genossen.

Zudem gab es eine sehr gute Verpflegung während der Veranstaltung für die Läuferinnen und Läufer. Die Organisation war einfach super. Auch ein Grund dafür, dass es für beide bestimmt nicht das letzte Mal war, an diesem schönen Lauf teilzunehmen. 5 Sterne für den Monschau-Marathon!

Reina Graf erreichte das Ziel in 5:10:50 h und kam auf den 7. Platz in ihrer Altersklasse W45. Holger Graf lief mit einer Zeit von 5:05:43 h ins Ziel und kam auf den 41. Platz in seiner Altersklasse M50.

14. SWE Halbmarathon Ettlingen, 05.08.2023

Was für ein toller Halbmarathon! Es hat alles gepasst, das Wetter, die Stimmung auf und an der Strecke, die gute Organisation und die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer vom LT Ettlingen, dem DRK Ettlingen und der Polizei, die diesen Lauf erst möglich gemacht haben. 

Den Heimvorteil, auch am Lauf direkt selbst teilzunehmen, ließen sich einige Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs nicht nehmen. Sie hatten alle viel Spaß und erreichten durchaus gute Zeiten auf der bekannten anspruchsvollen Strecke.

Die Ergebnisse des LT Ettlingen:

Name

Zeit

AK

Rang

Schleser, Sebastina

1:33:18

M

4

Wendling, Lukas

1:37:35

M

7

Frischmann, Friedrich

1:37:35

M60

1

Christ, Tobias

1:37:47

M40

12

Garcia, Markus

1:58:12

M45

35

Garcia, Janik

2:00:50

MJU18

6

Schlippe, Gudrun

2:07:49

W65

1

Aul, Michael

2:07:50

M60

23

Graf, Holger

2:07:52

M50

27

Savic, Zorana

2:08:41

W50

5

Maier, Rolf

2:12:49

M70

5

Diebold, Wolfgang

2:16:32

M65

15

X-Trails Davos, 29. Juli 2023

Die Davos X-Trails wurden am 29. Juli zum zweiten Mal unter dem damals bekannten Namen „Swissalpine“ ausgetragen. Dabei wurden die Distanzen „Kids“, „Bronze“ mit 10 km, „Silver“ mit 23 km, „Gold“ mit 43 km und „Diamond“ mit 68 km angeboten. Über 1600 Läufer starteten am Samstagmorgen vom Sportzentrum in Davos über das Dischmatal und den Scalettapass, mit Blick auf den Scalettagletscher. Der höchste Punkt auf 2.739 m wurde am Sertigpass überwunden, von dem es wieder steil bergab vorbei am Wasserfall im Sertig ging. Der Untergrund wechselte zwischen Wiesen- und Schotterwegen und kleinen, hochalpinen Wanderpfaden sowie felsigen Geröllpisten.

Im Tal erreichten die Läufer die Weiche kurz vor dem Sertig Dorf, an der sich die Diamond- und Gold-Läufer trennten. Einige der Diamond-Läufer entschieden sich dort, die Strecke auf die Gold-Distanz über 43 km zu kürzen. Den Diamond-Läufern stand nach einer kleinen Verpflegungsstation der Aufstieg durch das steinige Ducantal und auf die rauhe Fanezfurgga Höhe bevor. An allen Verpflegungsstationen wurden neben verschiedenen Getränken und Bouillon auch kleinere Snacks wie Nüsse und Riegel angeboten. Für alle Läufer bestand die Pflicht eigene Becher mit sich zu führen, um das Müllaufkommen geringer zu halten. Nach dem letzten großen Aufstieg mit gigantischem Blick auf die umliegenden Berggipfel und den Ducangletscher war der Abstieg nach Monstein zu bewältigen. Von dort schlängelten sich steile Waldwege und Wanderpfade zurück ins Sertig Dörfli, wo für alle noch energie-geladenen Läufer der Scott-Sprint eine weitere Herausforderung und ein Zuschauerspektakel darstellte. Hierbei konnten sich die Läufer nach bereits vielen Höhen- und Laufkilometern in den Muskeln auf einer 100-m-Strecke im Sprint messen. Der schnellste Sprinter wurde dann unabhängig von der Gesamtzeit durch den Sponsor Scott im Ziel gekürt.

Nachdem das Sertig Dörfli passiert war, ging es durch Lärchen- und Tannenwälder auf die letzten 11 Kilometer in Richtung Davos. In Davos angekommen, war schon das Ziel zu hören und die Läufer wurden im Ort herzlich empfangen. Als Finisher erhielt man neben der Zielverpflegung auch ein Finisher-Shirt, die Holz-Medaille sowie ein Paar Trail-Running-Socken.

Rundum ein gut organisierter und schöner Lauf, der mit seinen unterschiedlichen Distanzen eine vielseitige Herausforderung für alle Trail-Läufer ist. Für Zuschauer beschränkt sich das Event neben dem Angebot auf dem Eventgelände in Davos und dem Sprint im Sertig Dörfli eher auf das Warten auf die Läufer, da sich das Rennen meist im hochalpinen Gelände abspielt. Ein herzliches Dankeschön geht dadurch ganz besonders an die treue und geduldige Laufbegleitung Liv, die während des Rennens auf ihren Läufer Fridolin gewartet und diesen im Ziel glücklich und gesund willkommen geheißen hat!

Fridolin Einwald vom LT Ettlingen erreichte das Ziel in der Diamond-Distanz über 68 km nach 8:37:32 Std. als Zwanzigster.

Davos 7.2023

Fotos: Fridolin Einwald

 

 

 

Impressum

Datenschutz-
erklärung