Hier geht’s zum
Ettlinger Halbmarathon

HM Ettlingen korr-20

Zurück zu Laufberichte

Zurück zur Startseite

Warum wir auf die Berge laufen? Weil sie da sind!

Super-Team des LT Ettlingen beim Zermatt Marathon 2011
(Bericht von Hannes Ibach)

Zum 10jährigen Jubiläum des Zermatt Marathons machten sich am 9. Juli mehr als 20 Läufer des LT Ettlingen auf ins Wallis, um von St. Niklaus im tiefsten Tal der Schweiz vorbei an Zermatt hinauf auf Riffelberg und Gornergrat zu laufen und im Glanz des Matterhorns dieses einmalige Natur- und Lauferlebnis zu genießen.

Ob in einer Zweier-Staffel oder beim Marathon über 42 km und 1944 Höhenmeter oder beim in diesem Jahr einmalig angebotenen Ultra-Lauf über 45,7 km und 2500 Höhenmeter – eine Herausforderung an Fitness und Psyche ist dieser Zermatt Marathon in jedem Fall. Bei nahezu optimalen Wetterbedingungen mit Sonnenschein und nicht ganz so heißen Temperaturen wie im letzten Jahr war die Strecke gut zu bewältigen. Wenn auch das Matterhorn sein Wolkenkleid nicht ganz ablegen wollte, so bot das atemberaubende Panorama der Walliser Viertausender einen würdigen Rahmen für die sportlichen Höchstleistungen aller Teilnehmer. 1848 Läuferinnen und Läufer kamen insgesamt ins Ziel.

Der Marathon endete wie jedes Jahr auf dem 2600 m hohen Riffelberg. Zum 10jährigen Jubiläum des Laufes schenkte der Veranstalter den vielen begeisterten Ultraläufern noch ein besonderes Schmankerl. Wer sich vorher dazu angemeldet hatte, durfte nach absolvierter Marathondistanz noch einmal 500 Höhenmeter und 3,5 Km dranhängen, um auf dem 3081m hohen Gornergrat ins Ziel zu laufen. Diese letzte Etappe verlangte noch einmal die letzten Reserven ab. Dafür ist das Gefühl, auf nahezu 3100 Metern zu finishen, unbeschreiblich schön Jeder, der hier oben ankam, war überwältigt von der Begeisterung der Zuschauer, der Kameradschaft und Anfeuerung seiner Kameraden und Mitläufer und auch von seinen eigenen Emotionen. So manche Träne der Erschöpfung, der Freude und des unvergleichlichen Gemeinschaftsgefühls inmitten der Schar der Lauffreunde brach sich ihren Bann.

Wir Ettlinger waren froh, am Abend nach dem Lauf alle gesund und munter – von einem blauen Auge einmal abgesehen – die grandiose Leistung aller unserer Freunde kräftig feiern zu können. Jürgen Liebergeld bewies wieder einmal seine besondere Klasse: Als bester Deutscher lief er in einer Zeit von 3:41:38 Std. als 18. der Gesamtwertung auf der Marathon-Distanz ins Ziel. In seiner Altersklasse M30 kam er damit auf Platz 9. Thomas Gasch konnte sich über seine Super-Zeit von 4:54:36 Std. freuen, in der er den Ultra-Marathon absolvierte. Er wurde dabei 22. in der Gesamtwertung und 12. in seiner Altersklasse M40.

Zermatt war Berglauf pur von seiner schönsten Seite. Und sollte uns jemand fragen, warum wir auf die Berge laufen, so antworten wir ihm mit Sir Edmund Hillary, dem Erstbesteiger des Mount Everest: weil sie da sind!

Eine Fotogalerie mit vielen schönen Bildern folgt!

Fotos 2016

A-Liechtenstein-mini-2

Fotos 2014

Jungfrau 2014

Fotos 2015

LT-2

Impressum