HM Ettlingen korr-20

Hier geht’s zum
Ettlinger Halbmarathon

Ergebnisse

52. Internationaler Schwarzwald-Marathon
(13. Oktober)


Der Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen ist einer der landschaftlich schönsten und populärsten Läufe Europas und zudem eine der ältesten Marathon-Veranstaltungen überhaupt. Die Veranstaltung dauerte insgesamt zwei Tage. Die Kinderläufe und der 10-km-Lauf fanden bereits am Samstag, dem 12. Oktober und der Halbmarathon und Marathon am Sonntag, dem 13. Oktober statt.

Die profilierte Strecke hatte beim 10-km-Lauf knapp 100 Höhenmeter. Beim Halbmarathon waren es ca. 240 Hm, und beim Marathon galt es über 400 Höhenmeter zu überwinden. Bei bestem Laufwetter war es an beiden Tagen nochmals mit über 20 Grad spätsommerlich warm. So nutzte das Ehepaar Garcia das Wochenende,  um beim 10-km-Lauf und beim Halbmarathon an den Start zu gehen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Stephanie

1:16:15

W40

17

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,0975 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

1:46:09

M40

27

52. Int. Schwarzwald-Marathon

Stephanie und Markus Garcia, Foto: Markus Garcia

34. Hardtwaldlauf (13. Oktober)

Bei optimalen Laufbedingungen und angenehmen spätsommerlichen Temperaturen fand der insgesamt sechste und damit auch letzte Lauf der Serie “1. RegioCup Karlsruhe” statt. Die LSG Karlsruhe e.V. war mit den Teilnehmerzahlen sehr zufrieden und die gute Organisation und Stimmung waren ein Garant dafür, dass es wieder eine rundum gut gelungene Veranstaltung war. Traditionell waren auch wieder etliche Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen beim Hardtwaldlauf erfolgreich am Start und erreichten in ihren jeweiligen Altersklassen und auch in der RegioCup-Wertung gute Platzierungen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Christ, Tobias

39:34

M40

3

Grünewald, Dominika

44:06

W40

3

Meier, Rolf

49:15

M65

3

Savic, Zorana

50:21

W50

5

Nonn, Eva

50:34

W40

7

Kunz, Winfried

53:19

M60

12

Fitterer, Roland

53:41

M65

7

Tatschl, Elke

57:41

W50

13

Kunz, Ulrike

1:00:20

W55

8

Wipfler, Gerhard

1:03:55

M75

1

Die Lauftreff-Ergebnisse in der 1. RegioCup-Wertung Karlsruhe:

Frauen

Punkte

Rang

Grünewald, Dominika

1843

6

Männer

Punkte

Rank

Meier, Rolf

1784

19

Wipfler, Gerhard

1681

31

Kunz, Winfried

1630

37

5. LAUFWELT Merkurlauf (12. Oktober)

Ein kleines Jubiläum konnte der Merkurlauf in diesem Jahr feiern. Zum Fünfjährigen warteten knapp 200 Läufer bei der Talstation der Merkurbahn in Baden-Baden auf den Startschuss. Durch den schon leicht herbstlich eingefärbten Stadtwald ging es auf 9,5 km und über 420 Höhenmeter nach oben zum Merkurturm. Die ersten 5 km waren gut zu laufen, bis man an den größeren Steigungen auch einfach mal gehen musste. Am Ziel wurden die Läufer durch den herrlichen Ausblick über den Fremersberg und die Battertfelsen bis hin zu den Pfälzer Bergen und den Vogesen belohnt.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 9,5 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Walter, Eveline

1:02:59

W55

2

Graf, Holger

1:09:39

M45

21

Eveline Walter beim Merkurlauf, Foto: privat

Eveline Merkurlauf

13. SPARKASSE Drei-Länder-Marathon am Bodensee
(6. Oktober)

Der Drei-Länder-Marathon am Bodensee verläuft von der Insel Lindau nach Bregenz und führt durch alle drei an den Bodensee angrenzenden Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Wetter hätte zwar besser sein können, die Läufer blieben aber von Niederschlag verschont. Die gute Stimmung und die faszinierende landschaftliche Kulisse ließen den wolkenverhangenen Himmel einfach vergessen. Neben der Landschaft war auch die kurze Durchquerung der Bregenzer Seebühne sehr beeindruckend.

Um 10:30 Uhr ging es für 1.200 Teilnehmer der Königsdisziplin „Marathon“ in Lindau los. Um 11:15 Uhr erfolgte der Startschuss für den Halb- und Viertelmarathon. 4.000 Laufbegeisterte aus 53 Nationen machten sich in Lindau auf den Weg.

Einen wunderschönen Ausflug, verbunden mit der erfolgreichen Teilnahme am Halbmarathon für den LT Ettlingen, verbrachten Reina und Holger Graf am Bodensee.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,0975 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Graf, Reina

2:17:30

W40

71

Graf, Holger

2:17:30

M45

195

Bodensee Holger

Holger und Reina Graf im Ziel nach ihrem erfolgreichen Halbmarathon

(Foto: Holger Graf)

27. Durlacher Turmberglauf (5. Oktober)

Der Durlacher Turmberglauf war keineswegs, wie vielleicht der Name vorgaukeln könnte, ein Berglauf, sondern ein flacher Straßenlauf durch Durlach. Vom Marktplatz aus verlief der 10-km-Kurs zunächst auf der Pfinztalstraße, von wo aus der sogenannte Durlacher Altstadtring einmal durchlaufen wurde. Danach ging es entlang der Pfinz durch die grüne Lunge der alten Residenzstadt und letztlich wieder zurück in die Durlacher City zum Zieleinlauf auf dem Saumarkt.

Auch vom LT Ettlingen hatten nachmittags um 16.00 Uhr bei dann doch noch bestem und vor allem trockenem Laufwetter einige Teilnehmer die 10 km unter ihre Sohlen genommen. Egon Möhlmann erreichte dabei in seiner Altersklasse den 1. Platz.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling, Lukas

41:31

M

15

Garcia, Markus

45:54

M40

14

Gleissle, Kathrin

52:20

F

16

Möhlmann, Egon

52:55

M70

1

Mergl, Hubert

55:24

M55

15

Eble, Daniel

1:01:38

M40

39

Wipfler, Gerhard

1:03:03

M70

4

11. Östringer Fitnesslauf (3. Oktober)

Am Tag der deutschen Einheit führte der Fitnesslauf in Östringen durch den schönen Östringer Stadtwald, am Fischbach entlang und an der berühmten Hermann-Kimling-Eiche vorbei. Die großen Strecken über 10 km mit 120 Höhenmetern und der Halbmarathon mit 24 Höhenmetern führten dann noch durch den Brettwald. Weiter ging es im Wald zwischen Rettigheim und Mingolsheim entlang der Rettigheimer Tongrube. Bei 11 Grad und leichter Bewölkung herrschte bestes Laufwetter. Vom LT Ettlingen war das Ehepaar Garcia mit dabei

Die Lauftrefff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

46:58 min.

M40

9

Garcia, Stephanie

1:14:04 h

W40

13

46. BMW Berlin-Marathon (29. September)

Am 29. September waren auch dieses Jahr wieder Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Ettlingen beim traditionellen Berlin-Marathon unter den 46 983 Teilnehmern aus 150 Nationen mit am Start. Aufgrund des andauernden und teilweise starken Regens war dieses Mal jedoch der Laufgenuss auf der sehr beeindruckenden und schönen Strecke entlang vieler Berliner Sehenswürdigkeiten stark beeinträchtigt. Aber trotz Nässe und Kühle kämpften sich die vier Ettlinger schließlich mit 44 065 Finishern über die Ziellinie.

Während Gerhard Wipfler, der auf mehr als 100 erfolgreiche Marathonläufe zurückblicken kann, als erfahrener Routinier zum 20. Male den Berlin-Marathon meisterte, waren Kristina und Annkathrin Ruhm glücklich und erleichtert, ihren ersten bzw. zweiten Marathon trotz stark herausfordernder Bedingungen mit einem Endspurt durch das Brandenburger Tor gemeinsam beenden zu können.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Greiner, Benno

3:30:02

M55

293

Ruhm, Annkatrhin

4:15:28

WH

868

Ruhm, Kristina

4:15:28

WH

869

Wipfler, Gerhard

5:29:47

M75

33

37. FIDUCIA GAD Baden-Marathon Karlsruhe
(22. September)

Bei optimalen Laufbedingungen fand in Karlsruhe die 37. Auflage des Fiducia GAD Baden-Marathons statt. Beim zweitältesten Stadtmarathon in Deutschland wurden die Läuferinnen und Läufer mit toller Stimmung an der Strecke von den Musik- und Tanzgruppen sowie den Zuschauern angefeuert.

Der LT Ettlingen war wieder mit vielen Teilnehmern bei diesem sehr gut organisierten Event am Start. Nach dem Zieleinlauf freuten sich alle über die tolle Versorgung, die ihresgleichen sucht. 

Die Lauftreff-Ergebnisse beim Halbmarathon 21,0975 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Christ, Tobias

1:28:59

M40

23

Grünewald, Dominika

1:39:06

W40

6

Schultz, Stefan

1:39:59

M45

80

Frommhold, Jürgen

1:42:48

M50

90

Rauenbühler, Dieter

1:42:53

M55

51

Schnepf, Steffen

1:43:11

M40

97

Pelit, Aldona

1:43:18

W45

9

Pelit, Kemal

1:43:29

M40

100

Vogel, Annette

1:44:15

W50

14

Fliegauf, Christoph

1:48:39

M40

154

Maier, Rolf

1:51:43

M65

13

Möhlmann, Egon

1:56:50

M70

12

Kürner, Manfred

1:57:31

M65

20

Savic, Zorana

1:57:45

W50

30

Fitterer, Roland

1:57:49

M65

21

Gleissle, Kathrin

2:00:49

W

145

Weber, Christina

2:00:54

W30

73

Weber, Bernd

2:00:56

M60

81

Nüßle, Bernhard

2:01:05

M65

32

Möhlmann, Ulla

2:03:35

W65

4

Göbel, Julia

2:06:13

W50

67

Tatschl, Elke

2:06:38

W50

69

Ruhm, Susanne

2:07:34

W55

32

Wipfler, Gerhard

2:30:07

M75

6

Gasparovic, Doris

2:42:36

W50

145

Garcia, Stephanie

2:49:13

W40

141

Kiefer, Inge

3:00:06

W70

6

Die Lauftreff-Ergebnisse beim Marathon (42,195 km):

Name

Zeit

AK

Rang

Kunz, Ulrike

5:11:03

W55

9

Kunz, Winfried

5:11:04

M60

34

Graf, Holger

5:22:50

M45

101

36. Volkslauf der Stadtwerke Karlsruhe GmbH
(12. September)

Mittlerweile gehört der Volkslauf der Stadtwerke Karlsruhe im Sommer zum festen Bestandteil im Laufkalender von Karlsruhe und bietet sich zudem noch einmal gut als Vorbereitungslauf für die Halb- oder Marathondistanz am 22. September beim Fiducia & GAD Baden-Marathon an. Auf der 5- und 10-km-Strecke, die größtenteils an der Alb entlang verläuft, waren in diesem Jahr insgesamt über 700 Läuferinnen und Läufer am Start. Auch Reina und Holger Graf nutzten diesen Lauf noch einmal als Vorbereitung.

Die LT-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Graf, Reina

58:56

W

50

Graf, Holger

58:49

M

191

4. Ettlinger Cross-Duathlon, Tri-Team SSV Ettlingen
(15. September)

Es hat einfach alles gepasst: das Wetter, die Strecken und die gute Stimmung überall. Sich dabei auch den Herausforderungen beim 4. Ettlinger Cross-Duathlon zu stellen, hat richtig Spaß gemacht. Da hat das Tri-Team des SSV Ettlingen, auch dank der vielen Helferinnen und Helfer, wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt und konnte sich zudem über einen neuen Teilnehmerrekord freuen.

Neben der Kurzdistanz über 3 km Lauf/14 km Rad/3 km Lauf und der Langdistanz über 3 km Lauf/21 km Rad/6 km Lauf wurde in diesem Jahr auch zum ersten Mal ein 6-km-Crosslauf angeboten. Der Start- und Zieleinlauf für die Läuferinnen und Läufer war im Horbachpark. Bei der profilierten Laufstrecke hatte man sich dabei mit Wassergraben, Strohballen, schmalen Trailpfaden und auch Laufen im Sand einiges an Abwechslung einfallen lassen.

Bei der Radstrecke mussten bei der Kurzdistanz 2 Runden und bei der Langdistanz 3 Runden mit einigen Höhenmetern absolviert werden, bevor es wieder auf die Laufstrecke ging. Vom LT Ettlingen waren beim Crosslauf über 6 km und bei der Kurz- und Langdistanz einige Staffeln als Teilnehmer erfolgreich vertreten.

Die Lauftreff-Ergebnisse beim 6-km-Crosslauf:

Name

Zeit

AK

Rang

Einwald, Fridolin

30:45

M

4

Wendling, Lukas

31:20

M

6

Schwarzwälder, Oliver

31:25

M

7

Wendling, Bernd

36:25

M

13

Die LT-Ergebnisse Kurzdistanz Staffeln 3 km Lauf/14 km Rad/3 km Lauf:

Name

Zeit

AK

Rang

Hamma Racing Team
Bernd Hamma (3 km/3 km Lauf)
Vivien Hamma (14 km Rad)

1:35:53

Mixed (X)

3

Gipfelstürmer
Eveline Walter (3 km/3 km Lauf)
Silke Jörger (14 km Rad)

1:42:00

W

1

Die LT-Ergebnisse Langdistanz Staffeln 3 km Lauf/21 km Rad/6 km Lauf:

Name

Zeit

AK

Rang

Duo Premiere/LT Ettlingen
Kerstin Hamma (3 km/6 km Lauf)
Martin Engelbrecht (21 km Rad)

2:09:41

Mixed (X)

4

LT Ettlingen/Team 1
Annette Vogel (3 km Lauf)
Marcus Garcia (21 km Rad)
Jürgen Frommhold (6 km Lauf)

2:22:15

Mixed (X)

6

Crossduathlon 2019-20

Die Lauftreff-Teilnehmer beim 6-km-Crosslauf

8. Hahnenfalzhütten-Berglauf, Bad Herrenalb
(8. September)


Wie jedes Jahr hatte die Skizunft Bad Herrenalb Besucher und Läufer zum traditionellen Fest an der Hahnenfalzhütte und auch zum 8. Berglauf eingeladen.

Die Strecke zur Hahnenfalzhütte mit ca. 6 km ist mit 519 Höhenmetern dabei durchaus anspruchsvoll. Dieser Herausforderung stellten sich auch Sarah Hickel, Lukas und Bernd Wendling vom LT Ettlingen. Sarah erreichte hierbei sogar auch den ersten Platz in der Gesamtwertung der Frauen, Lukas und Bernd kamen in ihren Altersklassen auf die vorderen Plätze.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 6 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling, Lukas

35:53

Aktive

1

Hickel, Sarah

40:26

JU18

1

Wendling, Bernd

43:32

M60

2

27. Jungfrau-Marathon, Interlaken/Schweiz
(7. September) – Bericht von Fridolin Einwald

Am Samstagmorgen ertönten kurz nach 8 Uhr in Interlaken wieder die Alphörner und die Fahnenschwinger präsentierten ihr Können vor dem Casino Interlaken. Kurz darauf wurde der 27. Jungfrau-Marathon pünktlich um 8:30 Uhr gestartet. Dabei war das Wetter bedeckt, jedoch blieb es zum Start trocken. Ab Kilometer 10 in Wilderswil kam dann der erste kleinere Anstieg. Unterwegs hatten die knapp 4000 Läufer Unterstützung durch die vielen Zuschauer in den Ortschaften und auch auf der Strecke. Dabei wurden sie mit Kuhglocken, Akkordeonspielern oder Alphornbläsern angefeuert.
Ab Lauterbrunnen, gegen 10:30 Uhr, fing es dann an leicht zu regnen. Bis nach Wengen hatte der Nieselregen aber auch wieder aufgehört und es setzte nach dem ersten größeren Anstieg von 500 Metern der Nebel ein.

An der „Männlichen-Talstation“ war die Weiche, von dort ging es  an den letzten anstrengenden Aufstieg an einem Bergpfad hinauf. Dabei ging es unter anderem über die Moräne des Eiger-Gletschers, auf dem traditionell der Dudelsack gespielt wurde. Der Zieleinlauf an der kleinen Scheidegg war mit 13°C Temperaturunterschied eine große Freude nach den Anstrengungen. Am folgenden Tag hat es auf der kleinen Scheidegg bereits stark geschneit, somit hatten die Läuferinnen und Läufer mit dem Wetter sehr großes Glück, wenn auch die Sicht leider nicht sehr gut war. Vom Lauftreff waren 3 Sportler dabei.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km/1800 Hm:

Name

Zeit

AK

Rang

Einwald, Fridolin

4:43:30

M20

185

Klumpp, Andreas

4:50:58

M45

146

Klumpp, Claudia

4:50:59

W40

24

Jungfrau-Marathon 2019 Fridolin-30

Fridolin Einwald im Ziel auf der Kleinen Scheidegg

Foto: privat

14. Borkumer Meilenlauf (7. September) – Bericht von Holger und Reina Graf

V
or einem Jahr hatten wir uns das erste Mal unter „LT Ettlingen“ beim 13. Borkumer Meilenlauf angemeldet. Auch in diesem Jahr waren wir wieder unter „LT Ettlingen“ mit am Start. Allerdings sind uns dieses Jahr die zwei Runden über insgesamt 21,8 km durch die Wetterbedingungen sehr schwer gefallen. Vormittags hatten wir auf der Insel noch Regenschauer, aber etwa 1 Stunde vor dem Start schien die Sonne beständig und trieb die Temperatur auf etwa 25°C.

Während des Laufs war weder eine Wolke am Himmel, noch wehte der frische Wind, für den die Insel so bekannt ist. Speziell beim Laufen durch die Dünen forderte die unerwartete Hitze einfach ihren Tribut. Eigentlich wollten wir schneller laufen als im Vorjahr, aber das Wetter ließ uns die Strecke ca. 3 bis 4 Minuten langsamer absolvieren. Das sehr schöne, warme Wetter hatte aber auch seine positiven Seiten. Auf beiden Runden waren an der Strandpromenade sehr viele Zuschauer, die uns toll anfeuerten.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,8 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Graf, Holger

2:22:04

M40

26

Graf, Reina

2:22:04

W40

11

Borkum 2019-30

Holger und Reina Graf beim Meilenlauf auf Borkum

Foto: privat

ERDINGER alkoholfrei Südpfalzlauf (1. September)

Bei angenehmen Temperaturen fiel morgens um 9:00 Uhr der Startschuss für die Läuferinnen und Läufer der 10 km und der Halbmarathondistanz über 21,1 km. Vom Lauftreff Ettlingen waren drei Läufer am Start mit dabei.

Die LG Rülzheim bot wieder eine sehr eingespielte und gute Organisation aller angebotenen Laufdistanzen für die Teilnehmer an.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling, Lukas

41:29

MHK

4

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Doser, Andreas

1:45:23

M50

10

Wipfler, Gerhard

2:25:24

M75

2

14. Lußhardtlauf, Hambrücken (18. August)

Bei sommerlichen Temperaturen fand am 18. August der 14. Lußhardtlauf in Hambrücken statt. Es wurden unterschiedliche Distanzen angeboten, und es waren etliche Laufbegeisterte am Start. Da es auch der 5. und damit vorletzte Lauf des 1. RegioCups Karlsruhe war, kamen entweder der 10-km-Lauf oder der Halbmarathon über 21,1 km für Teilnehmer des RegioCups zusätzlich in dessen Wertung. Die Strecke führte größtenteils über asphaltierte und befestigte Wege und war gut zu laufen. Die Herausforderung lag bei den in der Sonne liegenden Streckenabschnitten, bei denen man für die angebotenen Abkühlungsmöglichkeiten sehr dankbar war. Ein Lob für die tolle Organisation des Veranstalters, den „Lußhardtläufern Hambrücken e.V.“, und die rundherum gute Stimmung.

Auch die Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen sind mit guten Zeiten erfolgreich ins Ziel gekommen und konnten sich zudem noch einige Altersklassenplatzierungen sichern.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling, Lukas

41:35

MHK

8

Grünewald, Dominika

46:03

W40

3

Wendling, Bernd

49:41

M60

8

Meier, Rolf

51:25

M65

3

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Vogel, Annette

1:46:45

W50

3

Frommhold, Jürgen

1:46:50

M50

15

Kunz, Winfried

2:05:07

M60

14

Kunz, Ulrike

2:29:00

W55

2

Wipfler, Gerhard

2:34:40

M75

2

12. SWE Halbmarathon Ettlingen (3. August)

Pünktlich zum Startschuss um 17 Uhr verzogen sich die letzten Wolken und die Läuferinnen und Läufer machten sich auf den Weg. Die Walkerinnen und Walker waren bereits um 16 Uhr gestartet. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen durften die Läufer dann eine wunderschöne, sehr abwechslungsreiche und naturreiche Strecke genießen. Wie schnell verpufften die ersten Höhenmeter, als man Spessart erreicht hatte und mit Blasmusik und Alpenhorn begrüßt wurde.

Danach ging es im Sog anfeuernder Bewohner von Schöllbronn und Schluttenbach weiter. Ab ca. km 11 verlief die abgewandelte Strecke durch den schattigen Wald auf dem profilierten Saumweg entlang, dann wieder bergab zurück zum Horbachpark und ins Ziel. Vom LT Ettlingen zeigten Oliver Schwarzwälder und Sarah Hickel mit ihren Zeiten hervorragende Leistungen. Sarah erreichte bei ihrem Halbmarathondebüt sogar den 4. Platz bei den Frauen.

Allerdings war die Veranstaltung nur möglich mit den zahlreichen Helferinnen und Helfern des LT Ettlingen, deren Familienangehörigen und Freunden, der tollen Unterstützung des Tri-Teams SSV Ettlingen, der Polizei und dem Deutschen Roten Kreuz. Vielen Dank dafür! Der begehrte Mannschaftspreis ging in diesem Jahr an KarlsRUNiversity mit 20 Finishern. Diese konnten sich über eine 3L Champagner Flasche aus der Partnerstadt Épernay freuen.

Die Lauftreff-Ergebnisse beim Halbmarathon – Laufen

Name

Zeit

AK

Rang

Schwarzwälder, Oliver

1:38:37

M45

9

Hickel, Sarah

1:40:12

WJ U20

1

Frischmann, Friedrich

1:40:57

M55

7

Wendling, Lukas

1:44:28

M

13

Byrd, James

1:45:43

M40

18

Grünewald, Dominika

1:47:11

W40

3

Schnepf, Steffen

1:51:48

M40

32

Garcia, Markus

1:52:51

M40

34

Fliegauf, Christof

1:54:27

M40

37

Doser, Andreas

1:55:13

M50

25

Savic, Zorana

1:58:13

W50

7

Maier, Rolf

1:59:00

M65

5

Pelit, Kemal

1:59:53

M40

44

Aul, Michael

2:00:39

M55

26

Dunau, Patrick

2:00:38

M35

33

Neigel, Maria

2:01:10

W55

3

Kunz, Winfried

2:10:56

M60

19

Möhlmann, Egon

2:10:57

M70

2

Nüßle, Bernhard

2:14:29

M65

8

Graf, Holger

2:16:35

M45

51

Wipfler, Gerhard

2:41:01

M75

1

Die Lauftreff-Ergebnisse beim Halbmarathon – Walking

Name

Zeit

AK

Rang

Kiefer, Inge

3:09:04

WVL

4

Ettlinger HM 2019

Die Teilnehmer vom Lauftreff freuen sich über den gelungenen Lauf

Sarah Hickel und Oliver Schwarzwälder

Die Schnellsten vom Lauftreff: Sarah Hickel und Oliver Schwarzwälder

22. Wettersbacher Funkturmlauf (26. Juli)

Die 22. Ausgabe des Wettersbacher Funkturmlaufs lief diesmal unter dem Motto "Gesund ankommen". Bei 37 Grad startete der 5,3-km-Lauf bereits um 18 Uhr. Der 11,1-km-Lauf mit Start um 19 Uhr hatte dann "nur" noch 35 Grad. Immerhin war es etwas bewölkt und dadurch etwas erträglicher. Trotz der Hitze war es wie immer ein gut organisierter und schöner Lauf. Auch vom LT Ettlingen ließen es sich einige trotz der hohen Temperaturen nicht nehmen zu starten.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 5,3 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Stephanie

39:30

W

6

Die Lauftreff-Ergebnisse über 11,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

56:55

M40

8

Maier, Rolf

1:01:01

M60

5

Aul, Michael

1:05:50

M50

16

 

Funkturmlauf 2019

Markus Garcia, Michael Aul, Stephanie Garcia und Rolf Maier trotzten der Hitze

14. Rheinstetten Triathlon (21. Juli)

Etwas Abwechslung braucht der Mensch! So auch die Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen, die beim 14. Rheinstetten Triathlon der Sportfreunde Forchheim dabei waren. Bei gutem Wetter, vielen Zuschauern und toller Stimmung ging es an den Start. Es galt, sich über 400 m Schwimmen im Epplesee, 17 km auf dem Rad und am Ende noch über 5 km Laufen zu behaupten. Bernd Wendling erreichte in seiner Altersklasse sogar den 1. Platz, ebenso wie Dieter Ludwicki, der zudem ältester Teilnehmer war.

Die Frauenstaffel des LT Ettlingen war unter dem Teamnamen “Vorstadtmädels” mit Kerstin Hamma, Zorana Savic und Silke Hörner und dem 2. Platz ebenfalls sehr erfolgreich.

Die Lauftreff-Ergebnisse der Einzelstarter:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling Lukas

1:05:58

TM HK

11

Wendling, Bernd

1:10:32

TM 60

1

Vögele, Tobias

1:13:38

TM 45

20

Ludwicki, Dieter

1:25:54

TM 70

1

Triathlon Dieter

Die Lauftreff-Ergebnisse der Frauenstaffel:

Name

Zeit

AK

Rang

Hamma, Kerstin – SWIM –

8:29

W

2

Savic, Zorana – BIKE –

30:50

W

2

Hörner, Silke – RUN –

29:59

W

2

Gesamtzeit der Staffel

1:12:56

 

 

Dieter Ludwicki und Bernd Wendling (v. l.)

IMG-20190722-WA0006

Die erfolgreiche Damen-Staffel des Lauftreffs

Erlanger Triathlon (21. Juli)

Karl Patzelt nahm in seiner früheren Heimat Erlangen sehr erfolgreich am Triathlon teil: in seiner Altersklasse M70 erreichte er den 1. Platz. Der Triathlon ging über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren, 11 km Laufen). Die Schwimmer brachten den  Main-Donau-Kanal auf den ersten 500 m zum “Kochen”. 230 Teilnehmer gingen auf der halben Breite des Kanals ins Wasser – ein wahrhaft “robuster” Start. Beim Radfahren hatten die Sportler dann mit heftigem Gegenwind zu kämpfen, so dass beim anschließenden Lauf die letzten “Körner” benötigt wurden. Karl bewältigte den Triathlon in 3:28 Std. Glückwunsch!

IMG-20190722-WA0001

Karl Patzelt beim Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren

2. Vorbereitungslauf für den 12. SWE Halbmarathon Ettlingen (14. Juli)

Am Sonntag fand der letzte von zwei Vorbereitungsläufen für den am 3. August stattfindenden 12. SWE Halbmarathon Ettlingen statt. Trotz einsetzenden Regens zum Start der unterschiedlich eingeteilten Tempolaufgruppen ließen es sich die über 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nehmen, den neuen Streckenverlauf auf der zweiten Hälfte zu erkunden. Die Stimmung war trotz des verhaltenen Wetters gut, die neue Strecke fand wieder sehr positiven Zuspruch und wir sind schon ganz gespannt auf den finalen Lauf am 3. August mit Start und Zieleinlauf im Horbachpark.

20. Reschenseelauf – Nachtlauf (13. Juli)

Bereits zum vierten Mal waren Winfried und Ulrike Kunz beim Reschenseelauf mit dabei. Das größte Laufevent in Südtirol fand dieses Jahr bereits zum 20. Mal statt. Zum Jubiläum war der Hauptlauf als Nachtlauf ausgeschrieben und wurde um 21.30 Uhr gestartet. Die 15,3 Kilometer rund um den Reschensee waren ein Riesenspektakel, jeder Teilnehmer bekam unter anderem eine Stirnlampe. Winfried absolvierte die Runde in 1 Stunde 30 Minuten (AK 68), und Ulrike benötigte 1 Stunde 37 Minuten (AK 71). Am Start waren auch bereits am Nachmittag Handbiker, Nordic Walker sowie sehr motivierte Kinder und Jugendliche. Insgesamt haben über 4.000 Läuferinnen und Läufer teilgenommen. Beim ersten Lauf im Jahr 2000 wurden gerade einmal 158 Finisher gezählt. Kurz nach Mitternacht gab es zum Abschluss noch ein stimmungsvolles Feuerwerk.

Reschensee 2019

Winfried und Ulrike Kunz beim Reschenseelauf

18. Gornergrat Zermatt Marathon (6. Juli)

Bei warmen und guten Wetterbedingungen fand am schönsten Berg der Welt zum 18. Mal der landschaftlich beeindruckende, aber auch recht anspruchsvolle Gornergrat Zermatt Marathon statt. Das Matterhorn zeigte sich hierbei in diesem Jahr für die Läuferinnen und Läufer von seiner schönsten Seite. Vom LT Ettlingen waren 4 Läufer auf unterschiedlichen Distanzen mit dabei.

Dieter Rauenbühler absolvierte sogar den Ultra-Marathon. Dieser verlangte den Teilnehmern auf den letzten 3,4 km mit weiteren 514 Höhenmetern alle noch vorhandenen Reserven ab, um dann erfolgreich die Ziellinie auf dem Gornergrat (3.089 m ü. M.) zu überqueren.

Die Lauftreff-Ergebnisse beim Halbmarathon (21,0975 km):

Name

Zeit

AK

Rang

Weber, Bernd

3:20:45

M60

21

Die LT-Ergebnisse der Marathon-Staffel Masters 90 plus Männer, insgesamt 42,195 km

Name

Zeit

AK

Rang

Sallak, Ohannes

2:06:34

M

21

Ibach, Johannes

3:02:30

M

26

Gesamtergebnis

5:09:05

M

9

Die LT-Ergebnisse beim Ultra-Marathon (45,595 km):

Name

Zeit

AK

Rang

Rauenbühler, Dieter

6:53:30

M55

30

6. Bergdorfmeile, Hohenwettersbach (5. Juli)

Die sechste Ausgabe der Bergdorfmeile, veranstaltet von der LG Region Karlsruhe, fand bei bestem Laufwetter mit 28 Grad und leichter Bewölkung statt. Wie bei der Badischen Meile im Flachen hat auch die Bergdorfmeile die Distanz von 8,88889 km, jedoch mit knapp 140 Höhenmetern. Knapp 800 Läufer erreichten das Ziel. Es war wie immer eine sehr gut organisierte und schöne Veranstaltung auf den Höhen von Karlsruhe. Auch vom Lauftreff haben ein paar Läufer teilgenommen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 8,88889 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

43:27

M

132

Fliegauf, Christoph

45:47

M

200

Eble, Daniel

1:00:41

M

504

Garcia, Stephanie

1:05:18

W

177

Bergdorfmeile 2019

Daniel Eble, Stephanie Garcia, Christoph Fliegauf und Markus Garcia freuen sich über ihre erfolgreiche Teilnahme an der Bergdorfmeile

15. Heel-Lauf in Baden-Baden (29. Juni)

Bereits zum 15. Mal fand bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad und Sonne pur der Heel-Lauf in Baden-Baden statt. Was ursprünglich mit einer kleinen Laufveranstaltung mit 150 Läufern für die Mitarbeiter der Firma Heel begann, führte bei der 15. Auflage zu einem neuen Rekord mit über 2.000 Läufern auf allen angebotenen Disziplinen. Zu dem regen Andrang kam es sicherlich auch wegen der neuen Strecke beim Hauptlauf auf der klassischen 10-km-Distanz.

Diese führte als erstes vom Heel-Betriebsgelände über die sogenannte "grüne Einfahrt" mit vielen Schatten spendenden Bäumen an der Oos entlang. Auf der Hochstraße erwartete die Läufer nach ca. 5 km nun ein steiler Abschnitt mit bis zu 13% Steigung, ehe es direkt wieder hinab in die Kurstadt hinein ging. Danach ging es in die Parkanlage der "Lichtentaler Allee", bevor die Strecke wieder kehrt machte und direkt zum Zieleinlauf am Stadttheater führte.

Der Heel-Lauf war sehr gut organisiert. Obwohl schon keine Startgebühr zu entrichten war, konnte man auch auf dem Betriebsgelände kostenlos parken und den ebenfalls kostenlosen Shuttle-Bus benutzen. Zudem bekam jede Läuferin und jeder Läufer nach dem Lauf obendrein noch zwei Essen und zwei Getränke gratis dazu.

An der Konzertmuschel beim Kurhaus konnte man dann in gemütlicher Runde mit Gleichgesinnten den Abend ausklingen lassen. Eine wieder rundherum gelungene Veranstaltung, die dem großen Engagement der Firma Heel, in Zusammenarbeit mit dem Leichtathletikverein SCL Heel Baden-Baden, zu verdanken war. Auch vom LT Ettlingen haben sich einige Läuferinnen und Läufer dieses Event nicht entgehen lassen und erlebten einen tollen Abend.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Einwald, Friedolin

41:33

HK

6

Schnepf, Steffen

48:09

M40

13

Grünewald, Dominika

48:44

W40

2

Garcia, Markus

49:19

M40

19

Frommhold, Jürgen

49:39

M50

32

Vogel, Annette

50:08

W50

4

Walter, Matthias

51:01

M30

39

Walter, Monika

53:07

W45

5

Maier, Rolf

54:05

M65

8

Walter, Eveline

58:46

W55

10

Schäfer, Ulrike

1:01:29

W45

19

Garcia, Stephanie

1:13:45

W40

39

Heel-Lauf-30

20. LGT-Alpinmarathon Liechtenstein (15. Juni)

In diesem Jahr feierte der LGT-Alpinmarathon in Liechtenstein sein 20-Jähriges. Sowohl auf der angebotenen HalbmarathonPlus-Distanz über 25 km als auch auf der Marathondistanz nahmen Läuferinnen und Läufer des LT Ettlingen teil. Es ist der einzige Marathon, bei dem man die Möglichkeit hat, durch ein ganzes Land zu laufen.

Der Start war in Bendern im Tal für alle Distanzen. Um 9.00 Uhr ging es bei recht warmen Temperaturen und Sonnenschein auf die Strecke. Diese verlief flach entlang des Rheins durch Vaduz, bevor es nach ca. 10, 5 km erst mal nur noch überwiegend bergauf bis zum Ziel des HalbmarathonPlus in Steg ging. Von dort aus mussten die Marathonis dann noch über 17 km bis ins Ziel in Malbun bewältigen.

Der Marathon bot den Teilnehmern mit seinen 1870 Metern Steigung und 720 Metern Gefälle eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke mit wunderschönen Blicken auf den Rhein im Tal von Vaduz und eine eindrucksvolle Berglandschaft an. Trotz der kühler gewordenen Temperaturen während des Laufs kam es nicht zu den angekündigten Gewittern. Vom LT Ettlingen erreichte Annette Vogel den 2. Platz in Ihrer Altersklasse auf der HalbmarathonPlus-Distanz über 25 km und Fridolin Einwald lief eine sehr gute Marathonzeit für seinen ersten Bergmarathon.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 25 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Rauenbühler, Dieter

3:01:15

M55

8

Vogel, Annette

3:08:56

W50

2

Weber, Christina

3:21:03

W30

10

Weber, Bernd

3:21:43

M60

10

Mackert, Michael

3:47:54

M60

14

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,2 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Einwald, Fridolin

4:39:01

M18

7

Frommhold, Jürgen

5:26:47

M50

40

Sieben, Gregor

5:48:29

M50

51

Liechtenstein_1-30

Vor dem Start: die Läuferinnen und Läufer des LT Ettlingen mit zwei befreundeten Läufern aus Marxzell

Liechtenstein_2-30

 

So sehen glückliche Läuferinnen und Läufer aus, Foto leider ohne Fridolin Einwald, da er sehr früh abreisen musste

2. Trail de El Vendrell/Spanien

Den ersten Traillauf absolvierte Markus Garcia in seinem Spanienurlaub. In El Vendrell unweit von Tarragona ging es 13 km und 330 Höhenmeter über Stock und Stein. Typisch für einen Traillauf waren die engen Singletrails, wo ein Überholen nahezu unmöglich war. Teils ging es durch die landestypischen Pinienwälder, aber auch Ausblicke auf das traumhafte Mittelmeer waren mit dabei. Bei Temperaturen um die 22 Grad und Sonne pur ging es bereits um 8:30 Uhr auf die Piste. Die Strecke konnte gelaufen oder gewalkt werden. Bei km 3, 8 und 11 gab es jeweils eine Verpflegungsstelle. Insgesamt kamen knapp 200 Läufer und 120 Walker ins Ziel. Zieleinlauf war dann im Stadion von El Vendrell. Markus erreichte als 32. in seiner Altersklasse das Ziel in 1:19:17 Std.
 

Spanien Markus

Markus Garcia bei seinem ersten
Traillauf in Spanien

29. Festungslauf Philippsburg (9. Juni)

Bei angenehmen Temperaturen fand in Philippsburg der 29. Festungslauf statt. Es wurden insgesamt drei Distanzen über 5,7 km, 10 km und über 21,1 km angeboten. Die flache Strecke bietet durchaus gute Möglichkeiten um schnelle Zeiten zu erreichen, zumal die Temperaturen mitspielten. Über alle drei Distanzen sind 335 Läuferinnen und Läufer erfolgreich ins Ziel gekommen. Der LT Ettlingen war sowohl bei den 10 km als auch bei der Halbmarathondistanz über 21,1 km vertreten.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Kunz, Winfried

51:55

M60

7

Kiefer, Inge

1:24:32

W75

1

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Meier, Rolf

1:52:11

M65

3

Walter, Matthias

1:53:11

M30

6

Wipfler, Gerhard

2:24:18

M75

2

29. Himmelfahrtslauf, Wössingen (30. Mai)

Am 30. Mai fand beim TV Wössingen der Sporttag statt. Es wurden Kinder- und Jugendläufe, ein 5- km- und ein 10-km-Lauf angeboten. Die leicht hügelige Strecke führte vorbei am Walzbach durch die reizvolle Kraichgau-Landschaft mit Wiesen, Feldern und Wald. Beim 10-km-Lauf war auch der LT Ettlingen vertreten. Dominika Grünewald erreichte den 2. Gesamtplatz bei den Frauen und den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Nach den Läufen war noch lange nicht Schluss. Im Programm waren noch viele sportliche Vorführungen, so dass man auch sehr gut mit der ganzen Familie den Feiertag dort verbringen konnte. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Grünewald, Dominika

46:10

W40

2

Wipfler, Gerhard

1:07:14

M75

4

Himmelfahrtslauf2

Dominika Grünewald (2. v. l.) freut sich über ihren Erfolg

Bulach 2019-40

5. Wäscherinnen-Lauf, Bulach (26. Mai)

Zu Ehren der Bulacher Wäscherinnen fand am Sonntag, den 26.05.2019, ein ganz besonderes Sport-Event in seiner 5. Auflage statt. Als Motto-Lauf in Kittelschürze oder ähnlichem "Wäscherinnen-Outfit" gekleidet, durften an diesem sonnigen Nachmittag um 15 Uhr die Frauen am "Wäscherinnen-Brunnen" in Karlsruhe-Bulach starten.
Die Strecke ist zwar mit 2,5 km nicht besonders lang, aber aufgrund einiger Anhöhen auch nicht anspruchslos.

In einer Gruppe von 7 Mädels waren auch zwei Läuferinnen vom LT Ettlingen im Team "Die Wäscheklammern" dabei und erlebten einen gelungenen Nachmittag mit jeder Menge Spaß.









Doris Gasparovic (links) hatte eine Zeit von 16:30 min. (Platz 38 von 75 Läufern), Stephanie Garcia kam nach 15:55 min. ins Ziel (Platz 34).
 

15. Volksbank Ettlingen Altstadtlauf (24. Mai)

Bei traumhaftem Wetter mit Sonne und Temperaturen knapp über 20 Grad fand am 24. Mai traditionell an einem Freitagabend der 15. Ettlinger Altstadtlauf statt.

Vor dem Start des Hauptlaufs über 10 km gab es die Kinder- und Jugendläufe über 1.000 Meter sowie über 2.950 Meter. Danach startete diesmal um 19:30 Uhr der Hauptlauf. Es waren insgesamt drei Runden zu laufen (2 x 3.525 Meter und 1 x 2.950 Meter). Vom Start ging es erstmal aus Ettlingen hinaus in Richtung Freibad, ein Stück entlang des Graf-Rhena-Wegs und zurück in die schöne und stimmungsvolle Fußgängerzone und Altstadt von Ettlingen.

Stimmungshochburg war am Stadtgarten, wo nach drei absolvierten Runden in Richtung Volksbank zum Zieleinlauf abgebogen wurde. Ein ausdrücklicher Dank an die zahlreichen Zuschauer, die zum Teil frenetisch angefeuert haben. Und das nicht nur für die Schnellsten, sondern bis zum Schluss, so dass auch die langsameren Läuferinnen und Läufer mit einem tollen Gefühl über die Ziellinie kamen.

Exakt 851 Läufer erreichten das Ziel, wovon der LT Ettlingen mit 37 Läuferinnen und Läufern die größte Gruppe war. Acht davon schafften es dabei in Ihrer Altersklasse unter die ersten drei. Der krönende Abschluss fand dann im Stadtgarten statt. Hier wurde gefeiert und man konnte an den Essens-und Getränkeständen noch wunderbar den Abend mit der guten Liveband ausklingen lassen. Wieder einmal ein unvergessliches und sehr gut organisiertes Event, bei dem einem einfach sehr viel geboten wird.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Christ, Tobias

40:18

M40

6

Wendling, Lukas

40:46

MHK

13

Klumpp, Claudia

43:42

W40

2

Hickel, Sarah

44:10

WJU18

1

Grünewald, Dominika

44:27

W40

3

Schultz, Stefan

44:33

M45

12

Klumpp, Andreas

45:01

M45

13

Diana, Paolo

46:36

M45

21

Garcia, Markus

47:17

M40

25

Steinmetz, Ralf

47:39

M50

27

Vogel, Annette

48:06

W50

2

Wendling, Bernd

48:15

M60

6

Fliegauf, Christof

49:17

M40

31

Frommhold, Jürgen

49:20

M50

34

Maier, Rolf

49:59

M65

1

Aul, Michael

51:47

M55

23

Keller, Albert

51:47

M50

50

Dick, Peter

53:33

M50

55

Walter, Eveline

54:50

W55

3

Schäfer, Ulrike

55:26

W45

9

Hickel, Ulf

55:49

M50

63

Graf, Reina

55:54

W40

15

Fitterer, Roland

56:51

M65

5

Hamma, Bernd

57:08

M55

32

Schwarz, Jochen

57:52

M55

73

Götz, Harry

57:50

M45

58

Göbel, Julia

57:54

W50

16

Graf, Holger

58:54

M45

61

Mergl, Hubert

59:17

M55

41

Geissle, Kathrin

59:17

WHK

32

Franke, Matthias

59:43

M50

79

Tatschl, Elke

1:01:29

W50

24

Wipfler, Gerhard

1:05:58

M75

2

Ulrich, Wolfgang

1:07:21

M75

3

Garcia, Stephanie

1:08:50

W40

41

Garcia, Janik

1:08:50

MJU14

11

Gasparovic, Doris

1:12:16

W50

36

Bamberger Weltkulturerbelauf (5. Mai)
Ein Laufbericht von Fridolin Einwald

Am Sonntag startete der Weltkulturerbelauf um 15:30 Uhr mit mehreren tausend Läufern. Die Veranstaltung findet nur alle zwei Jahre statt und es gab unterschiedliche Distanzen. Dabei ist der Halbmarathon die längste Strecke. Diese war durch die Steigungen und den wechselnden Untergrund, vor allem aber durch die engen Stadtpassagen und das grobe Kopfsteinpflaster in der Altstadt, durchaus anspruchsvoll.

Nach dem Start wurden auf ca. 3 km einige Höhenmeter absolviert. An dem höchsten Punkt, der Altenburg, hatten die Läufer einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt Bamberg mit ihren vielen architektonischen Meisterwerken. Der Aufstieg auf die Altenburg war zwar schon recht kräftezehrend, jedoch ist besonders auch der Abstieg über den Asphalt ebenfalls sehr anstrengend gewesen. Mit einer kurzen Passage durch die Altstadt führte der Lauf vorbei an dem historischen Rathaus über verschiedene Brücken und Kanäle in die "Hain". In der Grünanlage bestand nun die Möglichkeit auf flachem Sanduntergrund sich auf den letzten Teil der Halbmarathonstrecke einzustellen. 

Getragen von den Zuschauermassen und den vielen historischen Sehenswürdigkeiten von Bamberg ging der Lauf wieder in die Innenstadt Bambergs. Dabei mussten die Läufer ein letztes Mal den Berg in die Altstadt erklimmen und es ging vorbei am Dom und noch einer Umrundung um die St.-Jakob-Kirche. Über die Brücke des alten Rathauses konnten die Läufer dann die Zielgerade des Weltkulturerbelaufs erreichen. 

Das Wetter war optimal für den Halbmarathon mit ca. 14°C und leichter Bewölkung. Durch die vielen Zuschauer und den Sehenswürdigkeiten rund um Bamberg machte der Lauf großen Spaß und ich lief meine persönliche Bestzeit mit 1:32:54 h beim Halbmarathon. Als Belohnung nach dem Lauf gab es neben dem berühmten Rauchbier auch die ein oder andere kulinarische Köstlichkeit.

15. Erlebnislauf Pfohren-Feldberg (27. April)
Bericht von Friedolin Einwald

Am Samstag bereits um 07:45 Uhr haben sich die Teilnehmer des Erlebnislaufs Pfohren-Feldberg von der Baar aus auf den Feldberg an der Sporthalle in Pfohren (bei Donau-eschingen) getroffen. Der Wetterbericht kündigte nicht gerade optimale Bedingungen für den langen Lauf an, jedoch war es zum Start des Laufs um 08:00 Uhr immerhin trocken. 

Bei dem Erlebnislauf über 54 km und ca. 1.100 Höhenmeter stand das gemeinsame Lauferlebnis unter dem Motto „Laufen aus Leidenschaft“ im Vordergrund. Es wurde daher auf eine hohe Gruppendynamik und möglichst gleichmäßige Laufgeschwindigkeit geachtet. Die ca. 25 Teilnehmer waren unterschiedlich gekleidet und für die Strecke gewappnet. Diese führte an insgesamt vier Seen vorbei; dem Riedsee, Kirnbergsee, Titisee und dem Feldsee. Leider blieb das Wetter weitestgehend ungemütlich.

Die Läufer wurden an insgesamt 9 Verpflegungsstellen von den Vereinsmitgliedern mit Ge-tränken und Snacks versorgt. Es bestand auch die Möglichkeit, die nasse Kleidung zu wechseln oder wärmere anzuziehen, da ein Fahrzeug mit Anhänger und dem Gepäck an die Verpflegungsstationen kam. 

Das Highlight der Strecke waren die Hochebenen, von denen man, zumindest bei gutem Wetter, tolle Aussichten über die traumhafte Schwarzwaldlandschaft hat. Nachdem die Läufer durch Eisenbach über die Hochebene in Richtung Neustadt wieder einige Höhen-meter absolviert hatten, ging es nach Titisee. Am See angekommen, passierten die Läufer die mit Touristen gefüllte Strandpromenade des Titisees. Eine weitere Bergpassage wurde bis nach Bärental bewältigt, leider ebenfalls im Regen. 

Eine letzte Verpflegungsstation gab es vor dem Raimartihof in der Nähe des Feldsees. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Gruppe auch aufgelöst und die Läufer konnten in ihrer eigenen Geschwindigkeit die letzten 3 km auf dem Karl-Egon Weg bewältigen. 

Als letzte Kür nahm ich mir die Umrundung des Feldsees vor und kam dann nach 6:09 Std. an der Talstation des Feldbergs an. Somit bewältigte ich meinen ersten Ultralauf und fühlte mich erstaunlich gut und glücklich.

20. Gutenberg-Marathon Mainz (5. Mai)

Gemeinsam mit 50.000 Zuschauern feierten über 7.000 Finisher den 20. Gutenberg-Marathon am Sonntag, dem 5. Mai in Mainz.

Bei kalten 5 Grad am Start blieb es im Vergleich zum Vortag zum Glück trocken, so dass die Laufbedingungen fast ideal waren. Der Lauf und alles drum herum war perfekt organisiert, wenngleich die Strecke in der Innenstadt über Kopfsteinpflaster und Straßenbahngleise einige Stolperfallen und mit der Brücke über den Rhein auch einen ordentlichen Anstieg zu verzeichnen hat.

Die Ziellinie hat Claudia Klumpp für den LT Ettlingen als Siegerin in ihrer Altersklasse und als 12. Gesamtfrau mit einer beeindruckenden Zeit überquert.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Klumpp, Claudia

3:18:14

W40

1

38. Grand Prix von Bern (11. Mai)

Und wieder gab es beim Grand Prix von Bern eine neue Rekordmeldung: 32 425 Läuferinnen und Läufer hatten sich für die 38. Ausgabe des Grand Prix gemeldet. Vor den Großen darf der Nachwuchs sein Können zeigen, und dann heißt es “Start frei” für den Altstadtlauf mit 4,7 km respektive den Grand Prix mit 16,06 km, die "10 schönsten Meilen der Welt", was das Frauen-Quartett aus Ettlingen erneut bestätigen konnte. Die Strecke führt an den Sehenswürdigkeiten vorbei, der Zytglogge, der Nydeggbrücke, an der gletscherwassergrünen Aare und über den Tiergarten. Und der Wettergott hatte auch ein Einsehen, nur zum Zieleinlauf gab es einen "Tusch".

Die Lauftreff-Ergebnisse über 16,06 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Walter, Eveline

1:31:11

W55

80

Ries, Angela

1:32:12

W40

240

Schwald, Silvia

1:36:07

W55

122

Jörger, Silke

1:40:05

W50

276

Bern Eveline

Vier Ettlingerinnen in der Schweiz (Foto: privat)

14. Uhldinger Pfahlbaumarathon (11. Mai)

Es ist der schönste Naturlauf der Bodenseeregion und er ging in seine 14. Runde. Um ein Haar wäre er so richtig ins Wasser gefallen. Noch 30 Minuten vor dem Start regnete es sehr stark und die Windböen fegten über den See in Unteruhldingen. Aber der Wettergott meinte es gut mit den Läufern. Mussten die Kids noch teilweise im Regen ihre 0,4 und 0,8 km absolvieren, hatten die Läufer der übrigen Distanzen richtig Glück. Bei 11 Grad und mittlerweile trockenem Wetter ging es um 13:20 Uhr für die Halbmarathonis auf die Strecke und 15 min. später für die 10-km und 4-km-Läufer. Ein wirklich wunderschöner Lauf, der teils am See entlang, teils durch die Wälder im Hinterland geht.

Die Halbmarathonläufer laufen zum Schloss Salem hoch und haben das Privileg, durch den eindrucksvollen Schlosshof zu laufen, ehe es über den Affenberg und die Wallfahrtskirche Birnau, von der man einen wunderschönen Blick auf den See hat, wieder in Richtung Pfahlbauten geht. Die 10-km-Läufer haben bis km 3 und ab km 18 der Halbmarathon-Strecke den gleichen Verlauf. Ein wirklich toller Lauf, der bei besserem Wetter sicherlich noch schöner ist. Vom LT Ettlingen gönnte sich das Ehepaar Garcia diesen Lauf.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km mit 220 Hm:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

1:42:33

M40

25

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km mit 110 Hm:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Stephanie

1:03:52

W40

28

Bodensee Stephanie 1

Stephanie und Markus unterwegs am Bodensee

Bodensee Markus 1

35. Internationaler Schluchseelauf (12. Mai)

Auf 1000 Metern Höhe über 18,2 km, überwiegend auf Naturwegen um den landschaftlich schönen Schluchsee, waren in diesem Jahr beim Schluchseelauf insgesamt 1757 Teilnehmer am Start. Mit dabei auch Friedolin Einwald vom LT Ettlingen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km mit 110 Hm:

Name

Zeit

AK

Rang

Einwald, Friedolin

1:25:19

MHK

56

16. SRH Dämmer-Marathon, Mannheim (11. Mai)

Die Veranstalter in Mannheim waren trotz kühler und zum Teil starker Windböen während des Laufs doch sehr zufrieden mit der Anzahl der über 10.000 gemeldeten Teilnehmer über alle angebotenen Distanzen.

Beim Marathon waren bei den insgesamt fast 600 Läuferinnen und Läufern auch zwei Läufer des LT Ettlingen zu ihrem Marathondebüt um 19:00 Uhr am Start und machten sich auf den Weg zum Ziel in der Augustanlage im Rosengarten. Hierbei haben sie tolle Zeiten erreicht.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Schultz, Stefan

3:30:18

M45

15

Christ, Tobias

3:41:40

M40

27

19. Trollinger-Marathon (5. Mai)

Am kühlen Sonntagmorgen starteten 7.500 Läuferinnen und Läufer beim diesjährigen Trollinger Marathon/Halbmarathon, einige mehr als noch im letzten Jahr. Der Lauf war bestens organisiert und selbst der Wettergott hatte ein Einsehen. Die Marathonis gingen um 8:45 Uhr, die Halbmarathonis um 10:15 Uhr an den Start. Die anspruchsvolle Strecke führte durch eine schöne Weinbaulandschaft und reizvolle Dörfer, begleitet von den Zurufen der Zuschauer und einigen Musikkapellen. Erschöpft, aber glücklich kamen die Läuferinnen und Läufer durch das Zielbanner im Frankenstadion. Für alle Teilnehmer war es ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Rauenbühler, Dieter

1:45:01

M55

45

Maier, Rolf

1:55:50

M65

9

Weber, Bernd

1:58:31

M60

53

30. Badische Meile (5. Mai)

Bereits zum 30. Mal fand in Karlsruhe die beliebte Badische Meile statt. Somit war die diesjährige Ausgabe ein richtiges Jubiläum. Knapp 6.000 Teilnehmer wollten bei diesem Jubiläumslauf mit dabei sein. Bei strahlendem Sonnenschein und nur 7 Grad wurden die Läufer um 10:30 Uhr auf die Strecke geschickt.

Diese wurde aufgrund der Baustellen mal wieder leicht geändert. Diesmal ging es nach einem kurzen Abstecher in die Innenstadt am Naturkundemuseum vorbei, komplett um den Stadtgarten herum, dann zurück nach Bulach, um dann im Carl-Kaufmann-Stadion  über die Ziellinie zu laufen.

Um seine Bestzeit zu laufen, eignet sich der Lauf eher nicht, da er von Anfang bis Ende einfach nur voll ist. Er ist eher als eine Spaßveranstaltung zu sehen. So sah man auch beim Zieleinlauf hauptsächlich überglückliche Läufer, die einfach nur stolz waren, diese knapp 9 km geschafft zu haben. Auch einige Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen wollten dabei nicht fehlen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 8,8889 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Christ, Tobias

0:34:26

M

75

Garcia, Markus

0:40:14

M

572

Fliegauf, Christoph

0:41:24

M

726

Kunz, Winfried

0:45:32

M

1430

Nagelschmitz, Nicole

0:46:52

W

294

Graf, Reina

0:52:04

W

751

Graf, Holger

0:52:09

M

2515

Kunz, Ulrike

0:52:59

W

861

Dümmler, Ulrich

0:53:53

M

2738

Wipfler, Gerhard

0:55:42

M

2912

Eulenberger, Lutz

0:59:29

M

3192

Garcia, Stephanie

1:00:30

W

1601

Garcia, Janik

1:00:30

M

3248

Eulenberger, Regina

1:00:40

W

1611

Ulrich, Wolfgang

1:00:40

M

3255

Lauinger, Christa

1:03:10

W

1744

Dunau, Eva

1:07:37

W

1891

Nicola Grand Ballon-30

Trail du Grand Ballon (27. April)

Bei offensichtlich nicht ganz optimalen Wetterbedingungen war Nicola Wahl auf dem Trail du Grand Ballon im Elsass unterwegs. Ihren ausführlichen Bericht könnt Ihr hier lesen:

https://www.trailrunning.de/laufberichte/trail-du-grand-ballon/steif-gefroren-aber-gluecklich/3848

 

34. Haspa Marathon Hamburg (28. April)

Manchmal muss man auch auf seine Gesundheit oder auf seinen Körper achten, wenn die Vorbereitung aufgrund von schweren Erkältungen nicht wie geplant möglich war oder es zu Problemen während des Laufs kommt. Dies ist wohl in diesem Jahr das Fazit für die Läuferinnen und Läufer des LT Ettlingen. Denn ursprünglich waren insgesamt fünf für den Marathon angemeldet. Von denjenigen die starten konnten, sind dann erfreulicherweise zwei Läufer sogar unter 4 Stunden ins Ziel gekommen. Beim Halbmarathon lief Claudia Edel für den Lauftreff und kam ebenfalls gut ins Ziel.

Leider waren die Wetterbedingungen nicht besonders angenehm. Es war kühl und es regnete fast während des gesamten Laufs. Dies war wohl auch der Grund dafür, dass gerade an den sonst so stimmungsvollen Landungsbrücken auch weniger Zuschauer als sonst waren. Es war einfach zu ungemütlich. Der Veranstalter hätte sich mit Sicherheit auch besseres Wetter gewünscht. Doch Hamburg ist eine tolle Stadt und die Reise hat sich trotzdem auf jeden Fall gelohnt.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 42,195 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Schnepf, Steffen

3:54:43

M40

639

Frommhold, Jürgen

3:57:56

M50

640

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,0975 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Edel, Claudia

2:32:12

W50

163

Hamburg-Marathon 2019-50

Les 10 km d’Epernay Pays de Champagne (26. April)

Eine Dienstreise nach Epernay nutzte Eveline Walter, um am Freitagabend an der 10. Auflage des 10-Kilometer-Laufes teilzunehmen. Der Kurs führte zweimal durch die Kapitale der Champagne. Der Startschuss fiel für die über 1 500 Läufer vor der traumhaften Kulisse der Avenue de Champagne, die die Sportler fünfmal passieren durften, kräftig angefeuert von den Epernayern.

Eveline Walter erreichte das Ziel in 54:54 min (Bruttozeitmessung).

32. Bad Bergzaberner Kurstadtlauf (27. April)

Die 32. Ausgabe des Bad Bergzaberner Kurstadtlaufes wäre um ein Haar ins Wasser gefallen. Noch eine halbe Stunde vor dem Start prasselte der Regen scheinbar unaufhörlich nieder. Jedoch pünktlich zum Start um 16:10 Uhr hatte der Wettergott ein Einsehen. Sogar die Sonne und blauer Himmel zeigten sich noch. Nur die letzten Läufer des 23,2-km-Laufes mussten zum Schluss hin eine Dusche vor dem Zieleinlauf hinnehmen.

Da der Lauf nur knapp 3 km auf Asphalt verläuft und der Rest durch den Wald geht, waren die Wege durch den heftigen Regen zum Teil sehr schlammig und beschwerlich zu laufen. Vor allem bergab musste man aufgepassen, dass man nicht ausrutschte. Im Angebot waren neben den Kinderläufen (die leider im Regen stattfinden mussten) der Altstadt Grand Prix mit 4,4 km, eine 8-km-Strecke mit 180 Höhenmetern, eine 15,6-km-Strecke mit 400 Höhenmetern und eine 23,2-km-Strecke mit 480 Höhenmgern.

Ein wirklich sehr schöner Lauf durch den Pfälzer Wald mit teilweise atemberaubenden Aussichten bis ins Badische. Trotz des durchwachsenen Wetters war es mit über 450 Finishern auf allen Disziplinen wieder eine gelungene Veranstaltung. Auch vom Lauftreff haben sich einige diesen Lauf gegönnt.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 8 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Graf, Holger

0:52:26

M40

7

Graf, Reina

0:52:31

W40

4

Die Lauftreff-Ergebnisse über 15,6 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

1:22:27

M40

9

Wipfler, Gerhard

2:08:49

W70

2

Die Lauftreff-Ergebnisse über 23,2 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Aul, Michael

2:18:40

M50

18

32. Neureuter Volkslauf (14. April)

Bereits die 32. Auflage des beliebten Volkslaufes des TUS Neureut 1892 e. V. fand diesmal bei ziemlich kühlen 4 Grad statt. Dafür regnete es nicht, waren doch eigentlich ein paar Tropfen angekündigt. Im Angebot gab es neben den Kinderläufen einen 5-km- und  10-km-Lauf. Der 10-km-Lauf war gleichzeitig der 2. Wertungslauf des 1. RegioCups. Die Strecke verlief hauptsächlich auf asphaltierten Wegen durch das Tiefgestade. Auf den letzten Metern musste noch ein recht steiler Anstieg überwunden werden, den die 10-km-Läufer gleich zweimal zu bewältigen hatten. Es war ein wie immer gut organisierter Lauf. Auch vom LT Ettlingen waren wieder einige am Start.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

46:37

M40

15

Maier, Rolf

52:24

M65

2

Kunz, Winfried

53:29

M60

7

Wenz, Peter

59:56

M60

14

Wipfler, Gerhard

1:02:19

M75

1

Wenz, Heiko

1:09:16

M

21

Kiefer, Inge

1:21:05

W70

2

Halbmarathon Berlin (7. April)

Beim traditionellen Berliner Halbmarathon war der Lauftreff Ettlingen auch dieses Jahr wieder mit einem kleinen Team vertreten. Nach dem beeindruckenden Massenstart nahe bei der Berliner Siegessäule liefen die Ettlinger bei herrlichem Sonnenschein, vorbei an vielen markanten Berliner Sehenswürdigkeiten, zusammen mit fast 30 000 mehr oder weniger erschöpften und glücklichen Läufern nach 21 km durch das Brandenburger Tor am Ende der „schönsten Marathon-Zielgeraden Europas“.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Ruhm, Kristina

2:11:35

WH

1366

Ruhm, Annkathrin

2:12:10

WH

1390

Ruhm, Susanne

2:12:10

W55

265

Ruhm, Wolfgang

2:33:10

M65

251

19. Mailand Marathon (7. April)

Unser Lauftreff-Mitglied Michael Aul war zum Marathon nach Mailand gereist. Start und Ziel war am Corso Venezia. Die Strecke verlief in vielen Schleifen durch die Stadt, vorbei am Dom, der Scala, dem futuristischen Messezentrum, dem San-Siro-Stadion und den neuen Hochhäusern mit den vertikalen Gärten. 6308 Marathon-Finisher gab es, ebenfalls angeboten wurde eine Marathonstaffel.

Michael erreichte das Ziel nach 4:14:54 Std. und schaffte es auf Platz 4641 der Gesamtwertung. Das Wetter war typisch April, es hatte acht Grad mit ein bisschen Nieselregen. Dieser Lauf war wegen der Stimmung, der guten Organisation und der schönen Stadt etwas ganz Besonderes.

“Mein Freiburg Marathon” und Halbmarathon (7. April)

Am Start bekamen des Frühjahrsklassikers bekamen die über 13.000 Starter des Marathons, des Halbmarathons und der 10 Kilometer nasse Füße, die jedoch im Lauf der Strecke wieder trocken wurden. Denn Petrus hatte ein Einsehen, so dass die Sportler neben der Sightseeingtour durch Freiburg auch die Bands genießen konnten.

Vom Lauftreff waren 15 Frauen und Männer in die Breisgaumetropole gefahren. Für einige war es eine Premiere auf der Halbmarathonstrecke. Am Ende waren sich alle einig: “Schön war’s wieder in Freiburg!"

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Garcia, Markus

1:48:26

M40

253

Keller, Albert

1:58:03

M50

392

Schäfer, Ulrike

2:00:55

W45

120

Walter, Eveline

2:01:37

W55

46

Kunz, Winfried

2:06:32

M60

159

Dworschak, Elisabeth

2:07:22

W55

61

Göbel, Julia

2:08:30

W50

137

Graf, Reina

2:18:14

W40

177

Graf, Holger

2:18:15

M45

454

Kunz, Ulrike

2:18:36

W55

95

Hars, Steffi

2:21:52

W45

220

Wipfler, Gerhard

2:26:43

M75

9

Gasparovic, Doris

2:33:34

W50

228

Garcia, Stephanie

2:45:13

W40

203

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Dworschak, Claudia

1:01:38

W50

35

Freiburg 2019

Die Ettlinger Läuferinnen und Läufer freuen sich über ihre erfolgreiche Teilnahme in Freiburg

SAS Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg (7. April)

Bei hervorragenden Laufbedingungen war auf der anspruchsvollen Halbmarathonstrecke unter den insgesamt 3157 Teilnehmern auch der LT Ettlingen wieder mit am Start und konnte gute Ergebnisse erzielen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Gasch, Thomas

1:27:04

M45

4

Schwarzwälder, Oliver

1:39:34

M45

43

Grünewald, Dominika

1:47:39

W40

5

Vögele, Tobias

1:58:50

M45

175

14. Stutenseer Stadtlauf (7. April)

Beim Stutenseer Stadtlauf waren auch vier Lauftreff-Läufer dabei. Inge Kiefer startete über 10 km, die anderen drei hatten sich für die 5-km-Distanz entschieden.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Kiefer, Inge

1:23:29

W70

1

Die Lauftreff-Ergebnisse über 5 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Wendling, Lukas

0:19:16

Herren

4

Einwald, Fridolin

0:19:55

Herren

5

Wendling, Bernd

0:19:55

Herren

13

16. Circuit des Grands Crus, Rouffach/Elsass (17. März)

Das Jahr ist noch jung und das Wetter macht ganz gerne seine Kapriolen. Doch bei der 16. Auflage des Traillaufs, der in Rouffach startet, lachte die Sonne über den Läufern. Diese konnten vier unterschiedliche Distanzen unter ihre Sohlen nehmen, vom 52 km langen Ultratrail du Petit Ballon über den Circuit des Grands Crus mit 28 km bis hin zu einem 9-km-Lauf.

Manchmal können Veränderungen zum Vorteil gereichen, denn den Circuit hatten die Organisatoren einfach umgedreht und an manchen Stellen die Route geändert, so dass man gleich zu Beginn die weiten Blicke von den Weinbergen aus genießen konnte. Sogar die Alpen zeigten sich für einen kurzen magischen Moment. Doch weiter ging es: den nächsten Hügel erklimmen, den nächsten Ausblick genießen, bis die nächste steile Rampe kam, und zum Abschluss ging es durch einen märchenhaft anmutenden Wald auf herrlichen Trails wieder runter nach Rouffach. Am Ende der 28 km  hatte man 1000 Hm in den Beinen. Am Abend konnte man dann einen Crémant auf diesen schönen Lauf öffnen, denn nicht nur ein T-Shirt gab es für die Sportler.

Vom Lauftreff nahm Eveline Walter teil, die für den Circuit des Grands Crus 3:49:30 Std. benötigte, und Christoph Kunanz vom Tri-Team, der nach 3:39:58 Std. ins Ziel kam.

16. Rißnert-Lauf, TUS Rüppurr e. V. (17. März)

Mit der 16. Auflage des Rißnert-Laufs in Rüppurr, bei dem die 15-km-Distanz in der Wertung des 1. RegioCups Karlsruhe 2019 berücksichtigt wird, meinte es der Wettergott diesmal gut mit den Läufern. Musste der Lauf letztes Jahr noch im Schnee absolviert werden, war das Wetter in diesem Jahr mit Sonne und bis zu 14 Grad deutlich freundlicher. Nur der teilweise sehr lebhafte Wind hätte etwas geringer ausfallen dürfen. Dennoch war es wieder eine erfolgreiche Veranstaltung über 15 km mit 5-km-Jedermannslauf und Walking. An allen Veranstaltungen waren insgesamt über 550 Teilnehmer am Start. Nach dem Lauf konnte man sich traditionell wieder an der Kaffee- und Kuchentafel laben oder selbstgemachte Waffeln essen. Auch der LT Ettlingen war wieder zahlreich vertreten. 

Die Lauftreff-Ergebnisse über 15 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Klumpp, Andreas

1:08:15

M45

10

Grünewald. Dominika

1:08:41

W40

2

Klumpp, Claudia

1:11:47

W40

4

Ludwicki, Dieter

1:27:13

M70

4

Kunz, Winfried

1:28:54

M60

15

Graf, Reina

1:31:39

W40

16

Kunz, Ulrike

1:35:59

W55

6

Wipfler, Gerhard

1:44:22

M75

3

Garcia, Stephanie

1:55:39

W40

19

Die Lauftreff-Ergebnisse über 5 km (keine Altersklassenwertung):

Name

Zeit

AK

Rang

Lauinger, Christa

0:35:01

W

53

Kiefer, Inge

0:40:45

W

66

44. Bienwald-Marathon, Kandel (10. März)

Am 10. März 2019 fand der Frühjahrsklassiker unter den Marathons in Kandel statt. Neben der klassischen Marathondistanz konnte man sich auch auf der Halbmarathondistanz beweisen und seinen aktuellen Trainingszustand testen. Leider stand die Veranstaltung unter keinem guten Stern. Es waren Orkanböen vorausgesagt und der Veranstalter hielt es sich offen, die Wettkämpfe auch abzubrechen. Beim Marathon wurde dies aufgrund umgefallener Bäume und abgebrochener Äste zum Ende hin auch umgesetzt. Die Sicherheit der Teilnehmer ging einfach vor. Bei der Halbmarathondistanz waren auch sechs Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen am Start und konnten trotz des sehr starken Windes gute Ergebnisse erzielen.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 21,1 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Klumpp, Claudia

1:36:58

W40

5

Klumpp, Andreas

1:38:36

M45

49

Rauenbühler, Dieter

1:44:26

M55

32

Fliegauf, Christof

1:54:25

M40

83

Graf, Reina

2:23:01

W40

51

Graf, Holger

2:23:01

M45

152

29. Volkslauf “Rund um Mercedes-Benz”, Rastatt (10. März)

Auch in Rastatt war der Volkslauf durch Regen und Sturm beeinträchtigt. 411 Läuferinnen und Läufer trotzten den widrigen Bedingungen, darunter auch zwei vom Lauftreff.

Die Lauftreff-Ergebnisse über 10 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Grünewald, Dominika

0:45:07

W40

3

Ludwicki, Dieter

0:55:50

M70

3

37. Winterlaufserie Rheinzabern, 20-km-Lauf (10. Februar)

Am 10. Februar 2019 fand der letzte Lauf über 20 km der Winterlaufserie in Rheinzabern statt. Insgesamt hatte der Lauf 610 Teilnehmer. Der Wettergott meinte es diesmal etwas besser und man kam zumindest trocken ins Ziel. Auch 8 Läuferinnen und Läufer vom LT Ettlingen waren wieder dabei.

Die Lauftreff-Ergebnisse:

Name

Zeit

AK

Rang

Steinmetz, Ralf

1:44:22

M50

55

Maier, Rolf

1:46:27

M65

8

Ludwicki, Dieter

1:59:15

M70

3

Wipfler, Gerhard

2:06:34

M75

7

Graf, Reina

2:09:56

W40

14

Graf, Holger

2:09:57

M45

66

Kunz, Ulrike

2:12:34

W55

12

Kunz, Winfried

2:12:35

M60

38

Rheinzabern 20 km 2019-30

Vier erfolgreiche “Lauftreffler”:

Winfried Kunz, Ulrike Kunz, Reina Graf, Holger Graf

(Foto: privat)

Neben der 20-km-Wertung gab es auch die Serienwertung für diejenigen, die an allen drei Läufen der Winterlaufserie teilgenommen hatten. Hier konnte Dieter Ludwicki besonders stolz auf seinen 3. Platz bei der Serienwertung in seiner Altersklasse sein. Er absolvierte alle drei Läufe in einer Gesamtzeit von offiziell 4:24:52 Std.

Bild Ludwicki

Dieter Ludwicki (1. von rechts) erreichte Platz 3 in seiner Altersklasse

Die Lauftreff-Ergebnisse über die gesamte Serie (10 + 15 + 20 km:)

Name

Zeit

AK

Rang

Steinmetz, Ralf

3:47:33

M50

29

Maier, Rolf

3:59:16

M65

5

Ludwicki, Dieter

4:24:52

M70

3

Wipfler, Gerhard

4:42:02

M75

5

Graf, Holger

4:49:15

M45

41

Kunz, Ulrike

4:58:20

W55

5

41. Gründungsfest des LT Ettlingen (19.01.2019)

Gründungsfest_2019-100mm

Schön war es, das 41. Gründungsfest des LT Ettlingen am 19. Januar. "Erst laufen dann feiern"...Unter diesem Motto fand nach dem Laufen, bei zwar kühlen Temperaturen aber dafür in diesem Jahr mit viel Sonnenschein, wieder das Gründungsfest des LT Ettlingen statt. Mit Glühwein, Bratwurst und süßen Naschereien haben wir zusammen gefeiert. Der Lauftreffleite Jürgen Frommhold und René Asché, eines der Gründungsmitglieder des Lauftreffs, begrüßten alle Läufer sowie Gäste und Familienangehörigen. Sie bedankten sich für die zum Fest gespendeten Speisen und das immer wieder tolle vorhandene Engagement bei unterschiedlich organisierten Events.

37. Winterlaufserie, Rheinzabern, 15 km (13.1.2019)

Am 13. Januar 2019 fand der zweite Lauf über 15 km der Winterlaufserie in Rheinzabern statt. Leider meinte es das Wetter nicht besonders gut mit den Läufern. Es war windig und regnete immer wieder stark. Trotzdem nahmen insgesamt 776 Läuferinnen und Läufer teil. Auch Teilnehmer vom LT Ettlingen waren dabei und ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten, an den Start zu gehen. Der dritte Lauf der Winterlaufserie mit 20 km findet dann am 10. Februar 2019 statt. Bei diesem dann letzten Lauf gibt es für diejenigen Läufer, die alle drei Läufe absolviert haben, auch noch eine Serienwertung (Einzel und Mannschaft).

Die Lauftreff-Ergebnisse über 15 km:

Name

Zeit

AK

Rang

Grünewald, Dominika

01:09:48

W40

4

Steinmetz, Ralf

01:14:53

M50

60

Kunz, Martin

01:16:48

M55

48

Aul, Michael

01:18:09

M55

54

Möhlmann, Egon

01:20:20

M70

5

Maier, Rolf

01:20:43

M65

11

Ludwicki, Dieter

01:27:34

M70

6

Wipfler, Gerhard

01:33:13

M75

5

Graf, Holger

01:34:49

M45

87

Kunz, Ulrike

01:41:53

W55

15

Kunz, Winfried

01:41:54

M60

46

Rückblick auf Ereignisse im Jahr 2018

Glühweinfest 2019

Am 20. Januar 2018 feierte der Lauftreff trotz widriger Wetterbedingungen sein 40jähriges Bestehen bei der Lauftreffhütte. Viele aktuelle und ehemalige Teilnehmer waren gekommen, und OB Arnold ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Runde mitzulaufen. Zu dem Zeitpunkt hatte noch niemand damit gerechnet, dass im Laufe des Jahres drei Mitglieder sterben würden. Wir werden Reza Rashedi, Rita Zangl und Albert Olbrechts in guter Erinnerung behalten.

Im Jahr 2018 organisierte der Lauftreff wieder die Aktion "von 0 auf 10.000" für 49 Laufanfänger. In 12 Wochen wurden sie langsam an das Laufen herangeführt mit dem Ziel, am 9. Mai am 10 km Volksbank Ettlingen Altstadtlauf teilzunehmen.

Am 20. Mai feierten Mitglieder und Freunde an der Lauftreffhütte das Sommerfest.

Zum 65. Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Epernay am 15. Juni wurde die seit 1978 existierende Tradition fortgesetzt, einen Nonstop-Stafettenlauf über 400 km nach Epernay zu organisieren.

Eine weitere Tradition ist die Teilnahme an Bergläufen in den Alpen. Am 20. Juni nahmen 21 Läuferinnen und Läufer am 15. Montafon Arlberg Marathon in Österreich teil.

Schon zum 11. Mal wurde am 4. August der SWE Halbmarathon organisiert. Trotz extremer Hitze gab es über 500 Teilnehmer. Ein erfahrenes  Organisationsteam  mit  fast 100 Helfern hat wieder für eine perfekte Veranstaltung gesorgt. Die großzügige Hilfe von Sponsoren, der Stadt, aber auch die tolle Unterstützung der Anwohner an der Strecke sind unverzichtbare Beiträge für den Erfolg. Der gute Ruf des Halbmarathons breitet sich immer weiter aus und zieht Läufer aus der ganzen Bundesrepublik und den Nachbarländern an.

Für 14 Läuferinnen und Läufer vom Lauftreff war das Highlight des Jahres die Teilnahme am New York City Marathon am 4. November. Einmal an diesem Läufer-Weltereignis teilzunehmen, ist ein Traum von vielen Läufern. 2018 waren es 52.705 Teilnehmer.

Zusammenfassung der sportlichen Aktivitäten im Jahr 2018:

137 Läuferinnen und Läufer starteten 424mal bei 66 Laufveranstaltungen. Davon waren 55 Läufe in Deutschland und 11 in Frankreich, Finnland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Spanien und den USA. Insgesamt wurden 6.962 km zurückgelegt und dabei 47.884 Höhenmeter erklommen. Zu den Veranstaltungen gehörten 36 Marathons (42,195 km), 97 Halbmarathons (21,1 km) und 166 10-km-Läufe. Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs belegten in ihren Altersklassen 15 x Platz 1, 25 x Platz 2 und 20 x Platz 3.

 

 

Fotos 2018

New York Marathon-30

Fotos 2017

Jungfrau 2014

Fotos 2016

A-Liechtenstein-mini-2

Impressum

Datenschutz-
erklärung